VG-Wort Pixel

Prinz Charles Königlicher Wetterfrosch


Prinz Charles und seine versteckten Talente: Für die schottische BBC präsentierte er die Wettervorhersage. Sein Auftritt war so charmant und witzig, dass das Video nun zum Internet-Hit wurde

Als britischer Thronfolger ist Prinz Charles schon in zahlreiche Rollen geschlüpft, hat Holz gehobelt, Kampfsport betrieben, Ferkel gestreichelt oder Matratzen getestet. Nun kann er eine weitere Tätigkeit als Erfahrung abhaken: Der 63-Jährige versuchte sich am Donnerstag (10. Mai) als Wetterfrosch.

Gemeinsam mit seiner Frau, Herzogin Camilla von Cornwall, besuchte er zum 60-jährigen Jubiläum der schottischen BBC den Fernsehsender und verlas dort die Wettervorhersage. Wie unter anderem "bbc.co.uk" berichtet, wurde das dazugehörige Video sofort zum Internet-Hit.

image

Kein Wunder, denn Prinz Charles machte seine Sache ausgesprochen gut: Charmant zeigte er mit den typischen Handbewegungen eines Wettermoderators auf die Landkarte und kündigte kaltes, nasses und windiges Wetter über Schottland an.

Der Text wurde speziell für ihn verfasst und beinhaltete auch einige Anspielungen auf ihm bekannte Orte, wie zum Beispiel die königliche Sommerresidenz Schloss Balmoral. "Wer zum Teufel hat das geschrieben?", fragte er gespielt entrüstet zwischendurch. "Zum Glück ist morgen kein Feiertag", scherzte Prinz Charles dann am Ende der tristen Vorhersage.

"Das wollte er schon immer machen. Er schaut es jeden Abend", verriet Camilla hinterher den BBC-Moderatoren. Die Herzogin versuchte sich auch als Wettermoderatorin, wirkte dabei jedoch längst nicht so souverän wie ihr Ehemann.

Wer mag, kann sich im Video unten von Prinz Charles' Talent als Wetterfrosch selbst überzeugen.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken