Prinz Carl Philip von Schweden So gefährdert er sein Familienglück mit Prinzessin Sofia und Prinz Alexander

Prinz Carl Philip von Schweden ist seit Jahren leidenschaftlicher Rennfahrer. Der riskante Sport bringt nicht nur sein Leben und damit sein Glück mit Ehefrau Sofia und dem gemeinsamen Sohn Alexander in Gefahr, sondern auch sein Image bei Kritikern

Als Royal-Fan kann man sich einfach nicht sattsehen am Glück von Prinz Carl Philip, 37, und Prinzessin Sofia, 31: Die Märchenhochzeit im Juni 2015, die Geburt von Söhnchen Alexander im April 2016 und immer wieder verliebte Blicke bei öffentlichen Terminen. Doch genau dieses Glück ist jetzt in Gefahr.

Prinz Carl Philip und sein riskantes Hobby

Denn es gibt eine Leidenschaft, die sich der Bruder von Kronprinzessin Victoria einfach nicht abgewöhnen kann und ihm jetzt mächtig Kritik einbringt: Das Rennen fahren. Schon seit jungen Jahren ist er begeisterter Pilot, seit 2013 startet er regelmäßig in der Scandinavian Touring Car Championship. Geerbt hat er sein Faible für schnelle Autos wohl von seinem deutschen Patenonkel Leopold Prinz von Bayern, 72, der in seiner Laufbahn mehr als 120 Siege einfuhr.

Der schwedische Royal hat schon mehrere Unfälle gebaut

Wenn Prinz Carl Philip am Steuer sitzt, geht die Fahrt nicht immer gut aus: Erst im Juli verlor er bei einem Rennen die Kontrolle über seinen Wagen. Nicht der erste Unfall des Prinzen. Was Ehefrau Sofia über das gefährliche Hobby ihres Mannes denkt und warum auch Kritiker kein gutes Haar daran lassen, erfahrt ihr im Video.

fed


Mehr zum Thema


Gala entdecken