VG-Wort Pixel

Prinz Carl Philip Faustschlag vor der Disco


Ein Nachtclub-Besuch von Schwedens Prinz Carl Philip im südfranzösischen Cannes endete schmerzhaft: Er bekam einen Faustschlag auf den Hinterkopf

Prinz Carl Philip von Schweden ist während seines Urlaubs im südfranzösischen Cannes angegriffen worden. Beim Verlassen des Clubs Baoliá erhielt der 33-Jährige am frühen Morgen in einer Menschentraube einen Faustschlag auf den Hinterkopf. Zuvor hatte der unbekannte Angreifer seinen Hals gepackt, Carl Philip habe "Lass los, lass los" gerufen. Das berichtet der "Examiner".

Ein Unbekannter habe Carl Philip unprovoziert in der Nacht des 11. August geschlagen, bestätigte ein Sprecher des Königshauses in Stockholm. Carl Philip sei in Begleitung unterwegs gewesen. Es gehe ihm aber gut und er habe keine Verletzungen davongetragen.

Der Prinz macht gerade Urlaub mit seiner Freundin Sofia Hellqvist, die bei dem Vorfall ebenfalls anwesend war. Ein Video der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" zeigt den Angriff, weil Carl Philip und seine Freundin von Paparazzi begleitet wurden. Nach der Attacke soll sich die Gruppe junger Leute um den Prinzen und seine Freundin zu Fuß auf den Weg Richtung Hafen gemacht haben. Seit einer Woche urlaubt die Gruppe an der Côte d'Azur, berichten schwedische Medien.

Prinz Carl Philip ist das zweitälteste Kind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia. Er und Sofia Hellqvist sind seit Anfang 2010 ein Paar.

cfu

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken