Prince (†): Der dramatische Notruf

Musiklegende Prince verstarb im Alter von nur 57 Jahren. Nun werden immer mehr Details zu den schrecklichen Umständen bekannt

Update, 22. April

Prince soll wenige Tage vor seinem Tod wegen einer Überdosis Drogen behandelt worden sein - und nicht wie bisher angenommen aufgrund einer Grippe. Das berichtet "TMZ" und beruft sich auf mehrere Quellen. Der Privatjet des Sängers musste am vergangenen Freitag nach seinem Auftritt in Atlanta eine Zwischenlandung in Moline, Illinois einlegen. Dort wurde Prince ins Krankenhaus eingeliefert und bekam laut des Klatschportals einen sogenannten "save shot" injiziert, der gegen Opiate wirken soll.

Danach hätte der Weltstar eigentlich 24 Stunden lang im Krankenhaus bleiben sollen. Da jedoch kein privates Zimmer für Prince vorhanden war, ließ er sich nach nur drei Stunden wieder entlassen und flog nach Hause.

Heidi Klum

Tom Kaulitz' Hochzeitsgeschenk überrascht

Heidi Klum + Tom Kaulitz
Tom Kaulitz schenkt Heidi Klum ein Stück der Berliner Mauer. Das empört die Fans des Models.
©Gala

Laut "TMZ" sei es ihm nach seinem Krankenhausaufenthalt "nicht gut gegangen".

Die Leiche des Sängers soll am Freitag (22. April) obduziert werden. Das Ergebnis einer toxikologischen Untersuchung werde allerdings frühestens in zwei Wochen bekannt gegeben.

Traurige Gewissheit

Es ist traurige Gewissheit: Inzwischen bestätigte auch das Management des Sängers seinen Tod. Die amerikanische Website "TMZ" veröffentlichte jetzt einen Notruf, der vom Anwesen des Sängers aus getätigt wurde.

Dramatischer Notruf

Der Hilferuf ging nach "TMZ"-Angaben um 9.43 Uhr Ortszeit in einer medizinischen Einrichtung in Minneapolis, Minnesota ein. Der Anrufer sagte: "Hier liegt eine männliche Person, sie atmet nicht."

Er wirkte schwach und zerbrechlich

Kurz nach diesem Anruf traf ein Krankenwagen auf dem Anwesen "Paisley Park" des "Purple Rain"-Interpreten ein. Woran genau er starb, ist bislang noch ungeklärt. Vermutlich steht eine schwere Grippeerkrankung mit seinem Ableben in Zusammenhang. Noch am Vorabend seines Todes wurde Prince in einer Apotheke in der Nähe seines Hauses gesichtet - es soll bereits das vierte Mal in dieser Woche gewesen sein. Laut "TMZ" sollen die Mitarbeiter des Geschäfts sehr besorgt gewesen sein: Prince hätte sehr nervös und schwach gewirkt.

Die Polizei ermittelt

Wie das "The Carver County Sheriff's Office" bekannt gab, ermittle nun auch die Polizei in dem Fall. Derzeit gehe man aber nicht von einem Verbrechen aus. Dem Polizeibericht zufolge wurde Prince leblos in einem Fahrstuhl seines Hauses gefunden. Man habe erfolglos versucht ihn wiederzubeleben. Der Tod des Popstars wurde um 10.07 Uhr Ortszeit festgestellt.

Prince (†)

Sein Leben in Bildern

Prince
Prince schaffte seinen musikalischen Durchbruch Ende der Siebzigerjahre. Mit Hits wie "Purple Rain", "Little Red Corvette", "When Doves Cry" und "Diamonds And Pearls" wurde er zur Musikikone.
In seiner 40-jährigen Karriere gewann Prince sieben Grammy-Awards und einen Oscar. Neben seinen eigenen Hits schrieb er viele Charterfolge für andere Künstler, wie "Nothing Compares 2 U" für Sinead O'Connor und "Manic Monday" für "The Bangles".
Prince liebte das Spiel mit Gendernormen - besonders bei seinen Outfits.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche