VG-Wort Pixel

Prince (†) Autopsie abgeschlossen, Polizei veröffentlicht neue Details

Prince
© Splashnews.com
Prince' Leiche wurde obduziert, doch auf Ergebnisse muss die Öffentlichkeit noch warten. Die Polizei hingegen teilte neue Details zum Tod des Weltstars mit

Einen Tag nach seinem Tod wurde Prince obduziert. Wie die Gerichtsmediziner am Freitag (22. April) mitteilten, ist die Autopsie abgeschlossen und seine Leiche wurde bereits der Familie übergeben. Genaueres zur Todesursache ist allerdings noch nicht bekannt, da die Behörden weiter ermitteln und auch Prince' Familien- und Krankengeschichte in die Untersuchungen mit einbeziehen wollen, hieß es in der Pressemitteilung des "Midwest Medical Examiner's Office".

Ergebnisse erst in ein paar Wochen

Auch die Ergebnisse einer toxikologischen Analyse werden wohl erst in ein paar Wochen zur Verfügung stehen.

In einer Pressekonferenz äußerte sich auch der Sheriff von Carver County, Jim Olsen, zu den bisherigen Ermittlungsergebnissen. Demnach habe Prince' Körper keine offensichtlichen Anzeichen von Fremdeinwirkung aufgezeigt, als er am Donnerstagmorgen (21. April) im Fahrstuhl seines Anwesens Paisley Park in Minnesota gefunden wurde.

Überdosis Schmerztabletten

Suizid schließt die Polizei momentan ebenfalls aus. "Wir haben keinen Grund, von einem Selbstmord auszugehen", sagte der Sheriff. "Aber die Ermittlungen haben gerade erst begonnen."

Wie "TMZ" berichtet, musste Prince nur wenige Tage vor seinem Tod angeblich wegen einer Überdosis des Schmerzmittels Percocet im Krankenhaus behandelt werden. Laut des Klatschportals nahm er die Tabletten seit einer Hüftoperation im Jahr 2010. Durch die süchtigmachenden Schmerzmittel soll er bereits während eines Fluges in seinem Privatjet vergangene Woche bewusstlos geworden sein. Der Jet musste notlanden, Prince kam in die Klinik.

Als offiziellen Grund für die außerplanmäßig Landung gab ein Sprecher allerdings eine Grippeerkrankung des Superstars an.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken