Prince (†): Arzt unter Verdacht

Ein Arzt, der Prince kurz vor seinem Tod Medikamente veschrieben hat, ist auf mysteriöse Weise verschwunden

Der Fall um den verstorbenen Sänger Prince nimmt zurzeit Fahrt auf. Dem Nachrichtenportal "tmz" zufolge ist ein Arzt, der Prince wenige Tage vor seinem Tod mehrmals behandelt hat, spurlos verschwunden.

Er fand Prince nur tot vor

Dr. Michael Todd Schulenberg, 46, arbeitete als Allgemeinmediziner am "North Memorial Medical Center" und soll dem Sänger Medikamente verschrieben haben, die Prince später in der nahegelegenen Drogerie "Walgreens" einlösen sollte. Und wirklich: Überwachungskamers zeigen, wie Prince wenige Stunden vor seinem Tod die Drogerie aufsuchte. Der Arzt hatte der Polizei zuvor bereits erklärt, dass er Prince am Tag seines Todes Testergebnisse vorbeibringen wollte. Da war es aber schon zu spät, er konnte den Musiker nur noch tot vorfinden.

James van der Beek

Seine Frau Kimberly wäre fast gestorben

James und Kimberly van der beek
Auf Instagram äußert sich Kimberly erstmalig zu ihrer Fehlgeburt. Die bewegenden Worte der 37-Jährigen sehen Sie im Video.
©Gala

Durchsuchungsbefehl!

Angeblich soll es nun einen Durchsuchungsbefehl für die Räumlichkeiten des Medical Centers geben. Es sollen alle Dokumente, Fotos, Untersuchungsergebnisse und Rezepte, die mit Prince in Zusammenhang stehen, sichergestellt werden.

Spurlos verschwunden

Prince (†)

Sein Leben in Bildern

Prince
Prince schaffte seinen musikalischen Durchbruch Ende der Siebzigerjahre. Mit Hits wie "Purple Rain", "Little Red Corvette", "When Doves Cry" und "Diamonds And Pearls" wurde er zur Musikikone.
In seiner 40-jährigen Karriere gewann Prince sieben Grammy-Awards und einen Oscar. Neben seinen eigenen Hits schrieb er viele Charterfolge für andere Künstler, wie "Nothing Compares 2 U" für Sinead O'Connor und "Manic Monday" für "The Bangles".
Prince liebte das Spiel mit Gendernormen - besonders bei seinen Outfits.

17

Mysteriös: Dr. Schulenberg ist verschwunden. Der Mediziner taucht nicht mehr auf dem Dienstplan der Klinik auf und scheint dort ganz offensichtlich nicht mehr zu arbeiten. Zu den Gründen wollte sich bisher niemand offiziell äußern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche