Prince (†): Ahnte er seinen Tod voraus?

Prince ist tot. Und einiges weist darauf hin, dass er sein viel zu frühes Ableben vorausgeahnt haben könnte

Der Schock sitzt immer noch tief: Prince ist im Alter von gerade mal 57 Jahren überraschend gestorben. Doch war es wirklich überraschend? Einiges weist nun darauf hin, dass Prince seinen Tod vorausgeahnt haben könnte.

Prince schrieb seine Memoiren

So verriet der Sänger bei einem Konzert im März, dass er seine Memoiren schreibt. Laut "Tmz" soll sein näheres Umfeld überrascht gewesen sein, dass er das Projekt auf einmal so schnell anging. Jahrelang hatte er darüber nachgedacht, eine Autobiografie zu verfassen. Plötzlich soll er es damit sehr eilig gehabt haben. Ungefähr 50 Seiten hat Prince Rogers Nelson, wie der Sänger mit bürgerlichem Namen hieß, bis zu seinem Tod zu Papier gebracht.

Kim Kardashian + Kris Jenner

Kim schenkt ihrer Mutter eine Reise in die Vergangenheit

Kim Kardashian und Kris Jenner
Kim Kardashian hat dieses Jahr ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk für ihre Mutter Kris Jenner
©Gala

Jetzt noch keine Gebete

Ein weiterer Hinweis auf eine mögliche Vorahnung: Vergangenen Samstag (16. April), nachdem er wegen einer vermeintlichen Grippe im Krankenhaus behandelt worden war, wandte der Musiker sich an eine Menschenmenge in der Nähe seines Hauses und sagte: "Wartet noch ein paar Tage, bevor Ihr Eure Gebete jetzt schon verschwendet."

Es ging Prince schon lange schlecht

Noch immer wird spekuliert, was genau zum Tod von Prince geführt haben könnte. Doch offensichtlich ging es dem Star schon lange schlecht. Bereits vor Wochen mussten zwei seiner Konzerte abgesagt werden und am Freitag (15. April) landete sein Privatjet zwischen, weil Prince in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Untersuchungen bringen Aufklärung

Prince (†)

Sein Leben in Bildern

Prince
Prince schaffte seinen musikalischen Durchbruch Ende der Siebzigerjahre. Mit Hits wie "Purple Rain", "Little Red Corvette", "When Doves Cry" und "Diamonds And Pearls" wurde er zur Musikikone.
In seiner 40-jährigen Karriere gewann Prince sieben Grammy-Awards und einen Oscar. Neben seinen eigenen Hits schrieb er viele Charterfolge für andere Künstler, wie "Nothing Compares 2 U" für Sinead O'Connor und "Manic Monday" für "The Bangles".
Prince liebte das Spiel mit Gendernormen - besonders bei seinen Outfits.

17

War es eine verschleppte Grippe, die dem sehr fragilen Sänger so zugesetzt hatte? Oder war Prince womöglich schon viel länger krank und nahm deswegen Opiate? Auch darüber wird spekuliert. Die Untersuchungen in den nächsten Wochen werden hoffentlich mehr Aufschluss darüber geben, was wirklich mit Prince passiert ist und ob er tatsächlich geahnt haben könnte, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche