Primark: Gründer Arthur Ryan ist tot

Primark ist eine der in Deutschland bekanntesten Mode-Ketten. Ihr Gründer Arthur Ryan ist nun im Alter von 83 Jahren gestoben. GALA stellt den Unternehmer, den kaum einer kannte, vor.

Ärger um Primark 

Trauer bei Primark: Arthur Ryan, der den ersten Primark-Laden 1969 eröffnete, ist am vergangenen Montag (8. Juli) im Alter von 83 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher des Primark-Mutterkonzerns ABF (Associated British Foods) der Deutschen Presse Agentur. Laut "Irish Mirror" soll Ryan nach einer "kurzen Krankheit" verstorben sein. 

Das ist Primark-Gründer Arthur Ryan

Während Primark für viele Deutsche heute ein Begriff ist, kennt man den Mann dahinter, wie bei vielen erfolgreichen Unternehmen, nur wenig. Was bekannt ist: Ryan wurde (so wird gemunkelt, bestätigt ist es nicht) 1935 in Dublin geboren. Später ging er nach London und startete seinen Weg als Mode-Verkäufer. 1969 eröffnete er seinen ersten Laden in Dublin, damals noch unter dem Namen Penneys. Später wurde die Mode-Marke in Primark umbenannt, um juristischen Probleme mit dem US-Einzelhandelsunternehmen JC Penney zu vermeiden. Nur in Irland heißen die Geschäfte noch Pennyes.
Heute hat Primark 370 Filialen in 12 Ländern und etwa 75.000 Mitarbeiter. In Deutschland wurde die erste Primark-Filiale 2009 in Bremen eröffnet.

Arthur Ryan (l.) bei einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte. Mit dem damaligen irischen Ministerpräsident Enda Kenny (Mitte) und Primark-CEO Paul Marchant (r.) schneidet er am 03. Juli 2014 in Berlin bei der Eröffnung einer Primark-Filiale das Band durch

Das geheime Leben des Arthur Ryan

Der Primark-Gründer und -Vorsitzende galt als medienscheu und führte ein Leben abseits der Öffentlichkeit. Er hat laut "The Guardian" nie ein Interview gegeben. Der Grund für sein zurückgezogenes Leben, so berichten britische und irische Medien übereinstimmend, soll seine Angst vor einer Entführung gewesen sein. Wie "Mirror" schreibt, wurde der Primark-Gründer das erste Mal bei den Retail Week Awards 2010 öffentlich fotografiert, also 41 Jahre nach der Eröffnung seines ersten Ladens. Es soll auch das erste Mal gewesen sein, dass Arthur Ryan in der Öffentlichkeit gesprochen hat. Der Anlass: Er wurde mit dem Preis für sein Lebenswerk geehrt. Wie viele Millionen er zu Lebzeiten verdient hat, weiß man nicht recht. Medien schätzen sein Vermögen auf sieben bis 18 Millionen Euro.

Das ist die Familie von Arthur Ryan

Mit seiner ersten Ehefrau hat er der Primark-Erfinder vier Kinder. Ehefrau Nummer zwei, die ehemalige Sängerin Alma Carroll, brachte Tochter Jess Ryan zur Welt. Mit ihrem Ehemann habe es sofort gefunkt, erzählte Carroll einmal in einem Interview mit dem "Independent".  "Ich weiß, dass die Leute über Liebe auf den ersten Blick sprechen, aber wir hatten sofort eine sehr starke Verbindung. Es war eine wirklich gute Zeit für mich, als ich in den Dreißigern war und das Trauma der Trennung hinter mir hatte, und wir fühlten uns so glücklich, Jessica zu haben. Wir waren unglaublich glücklich." Tochter Jess versuchte erst, in die Showbiz-Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, entschied sich dann aber um und machte einen Uni-Abschluss in PR und Marketing. 

Tragischer Verlust seines Sohnes

Im Juli 2015 erlebte Arthur Ryan einen harten Schicksalsschlag: Sohn Barry, 51, Enkelsohn Barry Jr., 21, und dessen Freundin Niamh O’Connor, 20, starben. Laut eines Artikels des "Telegraph" hatten die beiden Männer versucht, O'Connor vor dem Ertrinken im Meer zu retten. Ein Sprecher von Pennyes bestätigte das tragische Unglück damals.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

1. Dezember 2019: Shelley Morrison (83 Jahre)  Der "Will & Grace"-Star Shelley Morrison ist am 1. Dezember im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles im Alter von 83 Jahren verstorben. Die gebürtige New Yorkerin hinterlässt ihren Ehemann Walter Dominguez, mit dem sie seit 1973 verheiratet war.
16. November 2019: Walter Freiwald (65 Jahre)  Nachdem TV-Legende Walter Freiwald erst vor wenigen Wochen seine Krankheit bekannt gab, ist er nun an seinem Krebsleiden verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau Annette, mit der er 33 Jahre verheiratet war, und zwei Söhne. Der beliebte Entertainer ist einem breiten Publikum vor allem aus seiner Zeit bei der RTL-Sendung "Der Preis ist heiß" bekannt. Darauf folgten weitere zahlreiche Verkaufssendungen und Fernsehauftritte.
2. November 2019: Marie Laforêt (80 Jahre)  Sie spielte an der Seite von Alain Delon und Jean-Paul Belmondo und veröffentlichte dutzende Alben: Am Samstag ist die französische-schweizerische Schauspielerin und Sängerin in einem Schweizer Krankenhaus in Genolier verstorben.
2. November 2019: Brian Tarantina (60 Jahre)  Das Team der Erfolgsserie "The Marvelous Mrs. Maisel" trauert um ihren Kollegen, der den kautzigen Ansager Jackie im Gaslight-Club verkörperte. Die Todesursache steht noch nicht fest, er könnte jedoch an den Folgen einer Herzerkrankung gestorben.

116

Abschied von Arthur Ryan

Weggefährten des Primark-Gründers zollen in öffentlichen Statements Tribut. ABF-Chef George Weston würdigt Ryan in einer Mitteilung zu seinem Tod als "einen der echten Giganten des Einzelhandels". Primark-Chef Paul Marchant sagt dem britischen "Mirror": "Arthur Ryan war ein wirklich begabter Einzelhändler und ein visionärer Anführer. Er war ein echter Pionier im Einzelhandel. Er hat Innovationen hervorgebracht und war trotz vieler Erfolge nie selbstgefällig."

Verwendete Quellen: Mirror, Independent, Irish Independent, Telegraph, dpa

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche