Powerfrau Amal Clooney: Sie zeigt ihre emotionale Seite

Die Frau von George Clooney ist für ihr starkes Auftreten bekannt. Bei der "Watermark Conference for Women" zeigte sie ihren weichen Kern und machte deutlich, dass sie auch nur eine Mutter ist

Wieder einmal wurde klar, was für eine starke Frau neben Schauspieler George Clooney, 56, steht. Nachdem man die Juristin, die auf Menschenrechte spezialisiert ist, lange nicht mehr gesehen hatte, überzeugte sie jüngst auf der "Watermark Conference for Women". Dabei sah Amal Clooney,  40, nicht nur bezaubernd aus, sondern verfolgte auch das wichtige Ziel, anderen Frauen Kraft zu schenken.

Amal Clooney erzählt ihre Geschichte

Dabei begegnete sie ihren Zuhörerinnen auf Augenhöhe und erzählte ihre ganz persönliche Geschichte: Sie war gerade einmal vier Jahre alt, als sie mit ihrer Familie aus dem libanesischen Kriegsgebiet fliehen musste. Dabei beschrieb sie die Ängste ihrer Mutter, die damals als junge Frau die Last der gesamten Familie auf den Schultern trug. "Seit ich selber Kinder habe, fehlt mir das Vorstellungsvermögen, um zu wissen, wie unglaublich furchtbar diese Situation gewesen sein muss!", erklärt Amal und versucht sich an ihre Kindheit zu erinnern. All diese Erfahrungen haben sie geprägt und sie zu dem Menschen werden lassen, der sie heute ist und sich für andere einsetzt.

Sie will anderen Frauen Mut machen

Dazu hat die Mutter von Zwillingen ganz besonders motivierende Worte: "Bleib dran! Folge deiner Leidenschaft! Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du gar nicht genau weißt, wohin dich das eines Tages führen wird", erklärt die 40-Jährige. "Wenn du tust, was du liebst, wirst du es ohnehin gut machen und es werden dir viele Türen offen stehen!" Vor der Veranstaltung unterstützen sie und George den "Anti-Waffen-Marsch" mit 500.000 Dollar. Für ihre Kinder wünsche sie sich eine bessere Zukunft: "Die Vorstellung, dass Kinder in Angst zur Schule gehen, schusssichere Schultaschen ausverkauft sind und Schüler sich mit Amok-Notfallplänen auseinandersetzen müssen, ergibt für mich einfach keinen Sinn!", beschreibt sie ihre Ängste und Wahrnehmungen. Selbst Amal Clooney ist wohl einfach nur eine Mutter, die sich um die Sicherheit des eigenen Nachwuchs sorgt.

Amal Clooney

Sie ist zurück im Job

Amal Clooney
Amal Clooney wird nie nur "Frau von..." sein. Nur drei Monate nach der Geburt ihrer Zwillinge ist die Menschenrechtsanwältin daher auch schon wieder zurück in ihrem Job und nimmt an einer Versammlung der Vereinten Nationen teil. Mehr dazu erfahren Sie im Video.
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche