Pippa Middleton: Völlig geschmackloser Walfleisch-Skandal

In einem veröffentlichten Reise-Tagebuch beschreibt Pippa Middleton nun, was auf ihrem Teller landete und löst damit eine Welle der Empörung aus

Pippa Middleton

Die Zeiten sind vorbei, in denen man über den "Pippa-Po" sprach. Das hat sich die kleine Schwester von Herzogin Catherine jedoch selbst zu zuschreiben. Denn während sich die Ehefrau von Prinz William momentan auf die Geburt ihres zweiten Kindes vorbereitet und während der Schwangerschaft ratsamerweise die Finger fern von rohem Fisch halten sollte, macht Miss Middleton eben dies: Sie verspeist bei einem Trip nach Norwegen ein Meerestier-Gericht.

Das mag im ersten Moment überhaupt nicht schlimm klingen. Wenn man dann jedoch erfährt, was genau auf ihrem Teller landete, meldet sich höchstwahrscheinlich der Tierschützer in jedem. Denn Catherines Schwester freute sich über ein geräuchertes Walcarpaccio. Ja, richtig gelesen: Walcarpaccio.

Lilly Becker

Beim Sport lässt sich das Model nicht durchhängen

Lilly Becker
Lilly Becker präsentiert regelmäßig ihren durchtrainierten Körper auf dem roten Teppich. Ihr Fitness erhält sie mit einfachen Mitteln.

Eine Zeile, viele Reaktionen

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

9. Januar 2020  Happy Birthday, Herzogin Catherine! Am Kensington Palast angekommen kann sich Kate nicht nur selbst auf ihre Geburtstagsfeier freuen, sie erfreut uns auch mit einem kurzen Blick auf Prinz Louis.
9. Januar 2020  Der kleine Prinz sitzt nämlich hinten in seinem Sicherheitssitz und nuckelt ganz gemütlich am Daumen. Sieht ganz nach Schlafenszeit aus. Wir wünschen eine gute Nacht!
Herzogin Catherine und Prinz William
5. Oktober 2019  Gebannte Blicke von George, William, Kate und Charlotte auf das Spielfeld: Die Royals fiebern im Stadion in Norwich mit ihrem Lieblings-Fußballverein Aston Villa. Insbesondere Prinz George hüpft vor Freude auf und ab - und wird mit Sicherheit bald ein genau so großer Fußballfan wie sein Vater. 

216

"Es schmeckt wie geräucherter Lachs, sieht aber eher wie eine Version aus Wilfleisch aus", beschreibt die 31-Jährige ihre Aufreger-Mahlzeit in ihrem Reisebericht, den sie nun für den britischen "Telegraph" schrieb. Es ist nur ein Satz inmitten einer langen Story ihres Norwegen-Trips und dennoch ein gefundenes Fressen für viele Tierschützer.

Harte Worte gegen Pippa

Diese äußern sich nun völler Empörung gegen die Tante des kleinen Prinz George. Sie sei weder für einen gesunden Menschenverstand noch für besonderes Mitgefühl bekannt, heißt es aus den vordersten Rängen der Organisation Peta in Großbritannien.

Doch auch in der eigenen Familie dürfte besonders einer über Pippas Fisch-Fauxpas "not amused" sein: Prinz William setzt sich seit Jahren für den Tierschutz ein, reist dafür sogar durch die ganze Welt. Oh oh, Pippa, da hast du dir aber jede Menge Ärger geangelt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche