VG-Wort Pixel

Pippa Middleton Sportlich in Schweden

Pippa Middleton
© Reuters
Pippa Middleton nahm am Wochenende am traditionellen Wasalauf in Schweden teil und zeigte sich von ihrer sportlichen Seite. Doch die Schwester von Herzogin Catherine war nicht die einzige Prominente, die bei dieser Veranstaltung eine gute Figur machte

Normalerweise zeigt sich Pippa Middleton stets mit adretter Designerkleidung auf den Straßen von Englands Hauptstadt London. Am Sonntag (4. März) präsentierte sich die Schwester von Herzogin Catherine nun aber von einer anderen Seite: Beim traditionellen Wasalauf, der größten Skilanglaufveranstaltung Skandinaviens, stieg sie in Thermohose und Wollmütze auf die Skier - und machte eine richtig gute Figur.

Und Pippa konnte nicht nur optisch überzeugen: Die 28-Jährige brauchte laut "Spiegel Online" für die 90 Kilometer lange Strecke von Sälen nach Mora gerade mal sieben Stunden, 13 Minuten und 36 Sekunden. Sie kam als 7447. ins Ziel - kein schlechtes Ergebnis bei insgesamt knapp 16.000 Teilnehmern.

Unterstützt wurde Pippa, die mit ihrer Teilnahme Geld für einen guten Zweck sammeln wollte, auch von ihrer Familie: Bruder James nahm ebenfalls an dem Lauf teil.

Viel trainiert hat die 28-Jährige für die Veranstaltung nach eigenen Angaben nicht: Gerade mal ein Wochenende habe ihr laut dem schwedischen Fernsehsender SVT gereicht, um sich auf den Lauf vorzubereiten. "Es war unglaublich, und ich war schneller als ich zuvor gedacht hatte", sagte die Britin gegenüber der schwedischen Tageszeitung "Aftonbladet". "Jetzt werde ich mich erst mal ausruhen und meine Füße hochlegen."

Auch andere Prominente wagten sich für den Wasalauf auf die Skier: Prinz Frederik von Dänemark erreichte als 5530. das Ziel. In einer inoffiziellen Blaublüter-Wertung schaffte er es sogar auf den ersten Platz.

aze

image

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken