VG-Wort Pixel

Pippa Middleton Ihr Liebes-Poker


Nach der Trennung von Alex Loudon genießt Pippa Middleton das Werben hochkarätiger Verehrer. Doch wie lange wird sie ihren Status als Königin des Flirts ausreizen?

Der Briefkasten von Pippa Middleton dürfte bald wegen Überfüllung geschlossen werden.

Liebesbriefe von den begehrtesten Junggesellen des Landes stapeln sich darin. Einladungen zu glamourösen Society- Festen. Dazwischen ein Scheck über 400000 Pfund. Pippa, die Ende April bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit Prinz William als reizende Brautjungfer alle Blicke auf sich zog, stieg in der Folge zum globalen Sexsymbol auf. Jetzt, nach der Trennung von Boyfriend Alex Loudon stehen die Männer Schlange bei Englands begehrtestem Neu-Single.

18 Monate lang war Pippa mit Alex Loudon liiert, einem ehemaligen Cricket-Profi, der nun als Banker sein Geld verdient. Seine El
18 Monate lang war Pippa mit Alex Loudon liiert, einem ehemaligen Cricket-Profi, der nun als Banker sein Geld verdient. Seine Eltern, Mitglieder der Oberschicht, sollen über Pippas plötzlichen Ruhm die Nase gerümpft haben.
© Splashnews.com

Plötzlich scheint alles möglich, und die Angebetete wirkt wild entschlossen, alle Chancen auszureizen, sich zumindest alle Türen offenzuhalten. Allerdings gibt es derzeit einen besonders hartnäckigen Verehrer, der versucht, das Revier zu markieren: Pippas Ex-Freund George Percy, mit dem sie während der Studienzeit in Edinburgh zeitweise sogar in einer Wohngemeinschaft lebte. Noch am Trennungswochenende Anfang November, lud George Pippa auf das Schloss seiner Familie ein, Alnwick Castle in Nordengland. Das stattliche Anwesen, seit mehr als 700 Jahren im Familienbesitz, kennt man als Zauberschule Hogwarts aus den Harry-Potter-Filmen. Gemeinsam mit seinen Eltern gingen die beiden auf die Jagd nach Moorhühnern und am nächsten Tag in die Kirche. Ein Wochenende ganz nach Pippas Geschmack. Getrieben vom sozialen Ehrgeiz, der den Middleton-Schwestern von ihren Eltern anerzogen wurde, verbrachte sie schon während des Studiums ihre Freizeit lieber auf den Schlössern ihrer blaublütigen Kommilitonen als in den Nachtclubs von London. George Percy dürfte in den Augen der MittelschichtTochter eine Art Jackpot bedeuten. Seine Familie hat an Geschichte und Noblesse beinahe mehr zu bieten als die Windsors. Georges Vater Ralph ist der Herzog von Northumberland, ein Titel, den George eines Tages erben wird. Genau wie die rund 300 Millionen Pfund Vermögen und Ländereien von 100000 Morgen.

Und dennoch: Festlegen will sich Pippa offenbar noch nicht. George, der kürzlich eine Firma für erneuerbare Energien gründete, scheint ihr so treu ergeben, dass sie ihn noch ein bisschen zappeln lässt. Schon im Sommer, als Pippas Beziehung mit Alex Loudon erste Risse zeigte, war der blonde Adelsspross zur Stelle, führte sie zum Tennis in London aus und flog mit ihr übers Wochenende nach Madrid. Dass Alex eifersüchtig war, nahm Pippa billigend in Kauf - oder war es sogar geplant? Obwohl sie auch jetzt fast täglich mit George telefoniert, wie "Gala" aus ihrem Bekanntenkreis erfuhr, steht ein offizielles LiebesComeback noch aus. Zu verlockend erscheinen all die anderen Optionen, die Einladungen, Verehrer, Verheißungen. Am vergangenen Wochenende etwa besuchte die Tennis- Liebhaberin die Londoner O2-Arena, um das Finale der ATP World Tour zu sehen. An ihrer Seite: gleich zwei männliche Freunde, mit denen die scherzte, lachte, flirtete.

image

image

Ob beim Schlittschuhlaufen vor zwei Wochen bei einem Tiffany-Event oder beim täglichen Bummel durch das Londoner Nobelviertel Chelsea - Pippa, die man nie zweimal im selben Outfit sieht, liebt das Rampenlicht. Und dann gibt es ja auch noch Prinz Harry. Nach zwei Monaten Kampfhubschrauber-Training in Amerika wird der kleine Bruder von Prinz William nun in seiner Heimat zurückerwartet. Auch von seiner umwerfenden Schwippschwägerin? Unvergesslich, wie es während der Hochzeit Ende April zwischen den beiden Trauzeugen knisterte, wie Pippa und Harry sich erst in Westminster Abbey und dann auf dem Balkon von Buckingham Palace anflirteten. Sich diese Optionen auf eine Fortsetzung offenzuhalten, könnte jedenfalls auf Pippas Strategie einzahlen.

image

Solange das Eisen heiß ist, will Pippa auch ihre Karriere vorantreiben. Womit wir wieder bei dem Scheck über 400000 Pfund wären. Diesen hohen Vorschuss soll sie vom britischen Verlag Michael Joseph, der auch den Star-Koch Jamie Oliver verlegt, erhalten, damit sie ihr erstes Buch schreibt. Thema: Wie man die perfekte Party schmeißt. Die Recherche ist einfach. Seit einigen Jahren arbeitet Pippa halbtags für die Londoner Event-Agentur Table Talk. Außerdem hat sie das Business von der Pike auf gelernt: Die Firma ihrer Eltern, Party Pieces, vertreibt Accessoires für Kindergeburtstage, und Pippa verantwortet die dazugehörige Online-Zeitung "Party Times". In einem aktuellen Beitrag kann man dort lesen, wie das perfekte Weihnachtsfest gelingt, darunter Tipps wie: Packen Sie die Geschenke rechtzeitig ein, schmücken Sie Ihr Haus mit Lichtern. Und: Glühwein schmeckt zu dieser Jahreszeit ganz wunderbar! Ob Englands heißeste Frau ähnlich Revolutionäres in ihrem Buch verewigt, wird man sehen. Ein Bestseller wird es wohl in jedem Fall. Stefanie Richter

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken