Pink Tochter würde sie nicht wiederkennen

Pink
© CoverMedia
Sängerin Pink scherzte, dass ihre Tochter Willow bei dem Video 'Just Like A Pill' fremdeln würde.

Pink (33) machte sich mal wieder darüber lustig, wie sich ihr Körper seit der Geburt ihrer Tochter Willow im Juni 2011 verändert habe.

Die Sängerin ('Let's Get the Party Started') war vorher immer bekannt für ihren straffen Körper, den sie auch 2002 in dem Video zu 'Just Like A Pill' zeigte. Aber in den zehn Jahren dazwischen habe sie sich ganz schön verändert, wie die Amerikanerin ihren Fans per Twitter mitteilte: "Ach du lieber Himmel, wenn ich Willow meinen Busen in 'Just Like A Pill' zeigen würde, denkt sie sicherlich, dass der einer anderen gehört!"

Zumindest kann sich Pink damit trösten, dass die Menschen in ihrer Umgebung ihre Form bewahrt haben - besonders ihr Göttergatte Carey Hart (37), mit dem sie seit 2006 verheiratet ist: "Ich weiß ja nicht, was ihr meint, aber ich finde Hart ziemlich heiß", twitterte die Künstlerin schwer verliebt.

Dabei bleibt dem Star kaum Zeit zum Schwärmen, denn viele Termine sorgen für ein ausgefülltes Leben. In dieser Woche nahm die Musikerin an einer Wohltätigkeitsveranstaltung teil, die auf Brustkrebs aufmerksam machte. Dabei gab die Mutter einer Tochter ihre größten Hits wie 'Who Knew' und 'So What' zum Besten. Außerdem präsentierte die Blondine ihren Fans noch neue Songs von ihrem aktuellen Album 'The Truth About Love'. Pink sang auch 'Perfect', allerdings in einer Version ohne Schimpfworte, über die sie sich lustig machte: "Der Sohn meiner Freundin hörte diese Version und fragte, ob die Lady, die da singt, eine Mutter ist. Meine Freundin sagte, dass ich es sei und er meinte, dass ich eindeutig Mama-Wörter benutzen würde. Toll! Ich bin jetzt erwachsen, ich bin nicht mehr cool! Jetzt hört ihr meine neue Version", kündigte Pink ihren veränderten Song an.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken