Pink Patriotische Stars

Pink: Patriotische Stars
© Reflex
Pink und Carey Hart zeigten mit ihrer kleinen Tochter, Willow Sage, dass am Unabhängigkeitstag in den USA ausgiebig gefeiert wird. Sie waren nicht die einzigen Stars, die an diesem Tag patriotisch unterwegs waren

Von Familienausflügen über Verkleidungsaktionen bis hin zum Wettessen: Am Montag (4. Juli) feierten die Stars auf verschiedenste Weise den Unabhängigkeitstag. Mal mit Familie, mal ohne und mal mit Freunden, aber immer wurden die "Stars-and-Stripes"-Fähnchen kräftig geschwenkt.

Bevor sich Pink und Carey Hart gemeinsam mit Töchterchen Willow Sage unter das Volk mischten, hatte die Sängerin bereits per Twitter verlauten lassen, wie sehr sie sich auf den Ausflug freue: "Es macht so viel Spaß mit Familie und Freunden zu campen. Ein toller 4. Juli, Leute!" Kein Wunder, schließlich legten sich die frischgebackenen Eltern ins Zeug, um ihrer Willow einen unvergesslichen Tag zu bescheren. Papa Hart steuerte den Wagen in der Feiertagsparade mit Willow an seiner Brust, während seine Frau Pink stets winkbereit die amerikanische Flagge in der Hand hielt. Vergebene Liebesmühe? Schließlich hat die kleine Willow die feierliche Spritztour vermutlich selig verschlafen. Immerhin: Das Outfit stimmte. "Willow und ich waren total stilsicher heute bei unserem Fashion- und Patriotismus-Mix", twitterte Pink hinterher.

Die angesagtesten Farben des Tages wurden auch von Jennifer Garner und Ben Affleck auf ihrem Familienausflug stolz vor sich hergetragen. Das Schauspielerpaar besuchte gemeinsam mit ihren beiden Töchtern Violet und Seraphina die 4. Juli-Parade in Los Angeles. Allerdings schienen die Eltern nur Augen für sich zu haben. Ben und Jennifer wirkten so verliebt wie am ersten Tag: Der 39-Jährige küsste zärtlich Jennifers Hand. Der Nachwuchs blieb von der Turtelei unbeeindruckt. Sie waren viel zu beschäftigt damit, Herrinnen ihrer Zuckerwatte zu werden. Doch zumindest Violet soll während der Nationalhymne ihre volle Aufmerksamkeit darauf konzentriert haben, mitzusingen.

In Sachen Patriotismus lief jedoch Zuma Rossdale an diesem Unabhängigkeitstag allen den Rang ab. Im "Captain America"-Kostüm spazierte er mit seinem Kindermädchen durch Los Angeles. Höchstwahrscheinlich wollte er demonstrieren, dass er schon stark und groß genug ist, um auch ohne Nanny unterwegs zu sein. Und auch bei seinem größeren Bruder Kingston ging der Nationalstolz über in Haut und Haare. Der Kleine hatte sich extra für diesen Feiertag einen blauen Irokesen zugelegt.

image

Kämpferisch ging es auch bei Nick Cannon zu. Er nahm bei einem Hot-Dog-Wettessen in Coney Island, New York teil. Kühn hatte er vor der Essensschlacht getwittert: "Nennt mich `Grillmeister´." Doch trotz der Kampfansage musste sich Mariah Careys Ehemann schließlich geschlagen geben - und zwar gegen eine zierliche junge Dame, die mehr Würstchen verschlingen konnte als er.

So unterschiedlich feierten die Promis ihre Unabhängigkeit: Eine Tatsache, die Pink sicherlich freuen wird. Schließlich verkündete die 31-Jährige per Twitter, das Freiheit gerade das bedeute: "Meine Definition von Freiheit ist es zu wissen, wer man selbst ist und sich nicht verstellt, egal was andere machen."

yyo

Willow Sages erster Unabhängigkeitstag: Stolz zeigen sich Pink und Carey Hart mit ihrer kleinen Tochter.
Willow Sages erster Unabhängigkeitstag: Stolz zeigen sich Pink und Carey Hart mit ihrer kleinen Tochter.
© Reflex
gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken