Pink: Neues Musikvideo schockiert ihre Mutter

Rock-Powerfrau Pink enthüllte, dass sich ihre Mutter "unwohl" fühlte, nachdem sie das Video zur neuen Single 'Try' gesehen hatte.

Pink (33) löste mit ihrem neuen Video Unbehagen bei ihrer Mutter aus.

Die Powerfrau ('Trouble') wählte 'Try' als zweite Single-Auskopplung aus dem Album 'The Truth About Love' und drehte ein künstlerisches Video dazu, das heute Abend Premiere feiert.

Sarah Lombardi

Sie zeigt ihre neuen vier Wände

Sarah Lombardi und Alessio
Sarah Lombardis neues Zuhause wirkt sehr gemütlich und familiär, hier fühlt sich sicher aus ihr Sohn Alessio sehr wohl.
©Gala

Pinks Mutter durfte den Clip schon sehen - und schien sich nicht entscheiden zu können, was sie davon hielt. Pink erzählte ihren Twitter-Followern davon: "Meine Mutter, nachdem sie das neue Video gesehen hat: 'Wow, Liebling. Ich bin sprachlos. Und fühle mich unwohl. Keiner kann dir vorwerfen, dass du auf Nummer sicher gehst.' Danke, Mama!"

Der Videoclip entstand unter der Regie von Floria Sigismondi (47, 'The Runaways') und zeigt Pink unter anderem bei Stunts auf dem Trapez. Die Geschichte des Kurzfilms ist vom so genannten Apache Dance inspiriert, ein aggressiver und akrobatischer Tanzstil, der den ewigen Kampf zwischen Mann und Frau körperlich untermalen soll.

Pink beschrieb den Dreh zu 'Try' als eine der besten Erfahrungen ihres Lebens. "Dieses Video umzusetzen, hat so viel Spaß gemacht, ich wollte gar nicht, dass es aufhört. Das ist das beste Video aller Zeiten."

Zusätzlich zu ihren neuen Singles wird Pink im kommenden Jahr auf Welttournee gehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche