Pink: Fan bringt bei ihrem Konzert ein Kind zur Welt

Während Pink den ersten Song bei ihrem Konzert in Liverpool zum Besten gab, brachte eine Konzertbesucherin ein kleines Mädchen zur Welt.

Sang während der Geburt ihren ersten Song: Pink

Für Pink, 39, dürfte das wohl ein Weltrekord sein: Während des Konzerts der "What About Us"-Sängerin in Liverpool brachte eine Konzertbesucherin ein Kind zur Welt - und ließ sich bei dessen Namensgebung voll und ganz von der Musikerin inspirieren.

Es passierte beim ersten Song

Wie die britische Zeitung "Liverpool Echo" berichtet, war Denise Jones, 32, hochschwanger - genauer gesagt: 36 Wochen und fünf Tage - zum Konzert in das "Anfield"-Stadion gekommen. Kurz vor dem ersten Song setzten ihre Wehen ein und nur einige Minuten später, erblickte ein kleines Mädchen das Licht der Welt - während Pink passenderweise ihren Hit "Get The Party Started" auf der Bühne sang. Das kleine Mädchen hört jetzt auf den Namen Dolly Pink.

Pink: "Dolly Pink wollte einfach die Party starten" 

Jones stünde noch völlig unter Schock, so die 32-Jährige gegenüber dem "Echo". Alles sei unfassbar schnell gegangen, aber sie "könnte nicht glücklicher" sein. Denises Nichte Chloe, mit der sie auf das Konzert gegangen war, twitterte die ersten Bilder und bedankte sich bei den Sanitätern: "Mutter und Baby geht es großartig, dank den großartigen Sanitätern, die sie zur Welt gebracht haben." Und auch Pink kommentiert die Geburt der Kleinen. Auf Instagram schrieb die 39-Jährige: "Dolly Pink wollte einfach die Party starten."

Das Mädchen, das ursprünglich eigentlich Dolly Louise heißen sollte, wog bei der Geburt übrigens rund 2,9 Kilogramm. Denise Jones hat noch drei weitere Kinder im Alter von fünf Jahren, drei Jahren und einem Jahr.

Nach Lästerattacke

Pink nimmt es mit ihren Hatern auf

Pink
Pink ist eine der wenigen Star, die Wert auf natürliche Schönheit legen und das Altern feiern - doch damit stößt sie auch auf Kritik.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche