VG-Wort Pixel

Pietro Lombardi Jetzt rechtfertigt er sich für das Streit-Video

Pietro Lombardi
© Getty Images
Die Lombardi-Meldungen nehmen kein Ende: Nachdem ein Wut-Video von Pietro Lombardi auftauchte, das offenbar heimlich von Sarah aufgezeichnet wurde, nimmt der Sänger jetzt Stellung dazu und erklärt seinen Ausraster

Das Video von Pietro Lombardi, wie er seine Noch-Ehefrau Sarah Lombardi mit Schimpfwörtern beleidigt und anschreit, geht gerade durch das ganze Land. Wer ist jetzt der Böse? Zu wem halten die Fans? Zu Pietro, der seine Frau zwar hart angeht, aber der Betrogene in der Situation ist oder zu Sarah, die von ihrem Mann zuvor geschubst wurde? Die Meinungen gehen auseinander, auch wenn die meisten selbst nach dem Video auf Pietros Seite stehen. Doch was sagt der DSDS-Gewinner von 2011 eigentlich selbst zu dem Skandal und der Tatsache, dass ihn die Frau, die er so sehr liebte, heimlich filmte und das Ergebnis offenbar an die Presse weitergab?

Pietro Lombardi rechtfertigt sich

Gegenüber "Bild" beteuerte Pietro nun: "Ich habe mich normal verhalten." Gut, als ganz normal werden die meisten Leute es wohl nicht finden, dass ein Mann seine Frau als "Schlampe" bezeichnet, selbst wenn diese ihn enttäuscht hat. Aber wahrscheinlich versucht der Sänger einfach nur, sein Verhalten irgendwie zu erklären und dieses empfand er in der gegebenen Situation nun mal als angemessen.

Halten seine Fans zu ihm?

Doch Pietro vertraut auf seine Fans und dass diese die Situation reichtig deuten können: "Ich denke sogar, dass die Leute sagen: 'Schau mal, die filmt den heimlich.' Und sie bekommt es wieder ab."

Pietro Lombardi
Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken