VG-Wort Pixel

Pietro Lombardi Er wollte noch ein zweites Kind

Pietro Lombardi
© Getty Images
Es ist ein Satz, der unter die Haut geht, denn Sarah und Pietro Lombardi sind kein Paar mehr. Kurz vor der Trennung glaubte zumindest er aber noch an eine gemeinsame Zukunft

Gestern Abend gaben Pietro und Sarah Lombardi ihren Abschied als Traumpaar nun auch im deutschen Fernsehen. Hinter den Kulissen zur Sendung "Trödeltrupp Auktionsnacht" äußerte Pietro einen Wunsch, der aufgrund der aktuellen Situation nur schwer zu ertragen ist.

Pietro Lombardi glaubte fest an eine gemeinsame Zukunft

Schon bei den Aufnahmen zur TV.Show am achten Oktober dieses Jahres sollen Sarah und Pietro gestresst gewirkt haben. Das berichtet die "Bild". Vor allem die 24-Jährige soll ihrem Mann gegenüber extrem distanziert gewesen sein, hantierte ständig mit ihrem Smartphone. Im Interview mit der Zeitung verrieten die beiden dann, wem der Erlös aus ihrer Auktion zu Gute kommen soll: einer Familie, die wegen ihres Kindes ein behindertengerechtes Auto braucht. "Wir sind ja selber Eltern. Kinder sind das Wichtigste", sagte Sarah dazu. Und Pietro fügte an: "Ja, wir möchten auch noch ein Kind."

Sie stehen vor den Scherben ihrer Ehe

Eine Äußerung, die im Nachhinein einen unbeschreiblich faden Beigeschmack bekommt. Denn nur knapp eine Woche nach den Dreharbeiten kursieren die Bilder im Internet, die Sarah beim Fremdgehen zeigen sollen. Der Rest ist Geschichte, die einstigen DSDS-Finalisten stehen vor der Scheidung.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken