Pietro Lombardi: DAS sagt er im Trennungs-Interview

Sarah Lombardi wollte und will sich nicht trennen und bereut ihren Seitensprung mit ihrem Ex, aber was sagt Noch-Ehemann Pietro dazu? Im großen Trennungs-Interview bezieht er klar Stellung

Bei Sarah und Pietro Lombardi ist alles vorbei - das haben beide via Facebook bestätigt. Jetzt wollen sie im TV mit allen Gerüchten und Spekulationen um die Trennung aufräumen und geben ein großes Trennungs-Interview, bei dem sie separat voneinander über ihre Gefühle und Gedanken sprechen. In "Sarah + Pietro - Die ganze Wahrheit" (30. November, 20.15 Uhr, RTL II) soll Sarah laut "Bild", der ein Transkript der Gespräche vorliegt, ihren Seitensprung bereuen und keine Trennung von Pietro wollen. Auch Pietro überrascht mit einem klaren und abgeklärten Statement.

Pietro Lombardi hat keine Hoffnung mehr

Für den 24-Jährigen ist es aber trotz Sarahs Bitten endgültig vorbei: "Für mich gibts keinen Grund zu kämpfen, keine Hoffnungen zu kämpfen. Für mich ist es aus. Weil ich glaube – vielleicht ist es nur ein dummes Sprichwort – aber ich glaube, wer einmal betrügt, betrügt immer". Von Sarah waren Fotos aufgetaucht, die sie leicht bekleidet auf dem Bett mit ihrem Ex Michal T. zeigen. Die Affäre wurde bereits bestätigt und ist Hauptgrund für die Trennung. Pietro sagt dazu: "Die Bilder sprechen ja für sich. Man ist nicht aufm Bett, halb nackt und spielt 'Mensch, ärgere dich nicht'. Deswegen war für mich klar: Ich will gar nicht wissen, was passiert ist". Er habe gedacht, Sarah sei die Richtige für ihn, mit der er den Rest seines Lebens verbringen werde. Der Sänger glaubt jedoch, sich eines Tages wieder verlieben zu können, "ich werde ja nicht ewig allein sein".

In "Sarah + Pietro - Die ganze Wahrheit" gesteht er Fehler ein

Aber er gesteht auch ein, nicht immer alles richtig gemacht zu haben: "Klar hab ich Fehler gemacht, viele Fehler. Vielleicht sie mal nicht so behandelt, wie es sein sollte. Aber das passiert in jeder Beziehung und dass es dann aber so kommt, hätte ich nicht gedacht. (...) Joar, wahrscheinlich hab ich ein paar Sachen nicht mitbekommen, die sie so empfunden hat". Aber die Schuld am Ende der Ehe liegt laut ihm allein bei Sarah: "Ich bin vielleicht schuldig, dass sie vielleicht nicht mehr so die Liebe gespürt hat von mir. (…) Aber ich glaube, diese Situation ist gar nicht zu entschuldigen. Das war ihre Entscheidung. Und dafür gebe ich mir keine Schuld."

Ist eine Versöhnung mit Sarah Lombardi noch möglich?

Harte Worte von Pietro, versöhnliche Worte von Sarah. Reicht das für ein Liebes-Comeback? Für den gemeinsamen Sohn Alessio wäre es zu wünschen, aber im Moment stehen die Karten schlecht.

Pietro Lombardi

Er beantwortet Fragen zu Sarah

Pietro Lombardi: Er beantwortet Fragen zu Sarah
Pietro Lombardi: Er beantwortet Fragen zu Sarah
©Gala

Sarah und Pietro

So sieht "Die ganze Wahrheit" aus

Sarah und Pietro: So sieht "Die ganze Wahrheit" aus
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche