Pia Stutzenstein: "Das Mädel kann schießen"

Pia Stutzenstein spielt Fußball, fährt Skateboard und hat Erfahrung mit dem Luftgewehr. Jetzt mischt die Schauspielerin eine Männerserie auf.

Pia Stutzenstein

Rehbraune Augen, lange blonde Haare und eine "Girl next door"-Attitüde. Pia Stutzenstein, 30, zählt zu den weiblichen Newcomern im Filmbiz. Gerade überzeugte sie im Kinodrama "Der Fall Collini" neben Elyas M’Barek. Die Aachenerin, die auch Kölsch quasseln kann, wohnt inzwischen in Berlin und hat den nächsten Coup gelandet: Stutzenstein wird die erste weibliche Kommissarin in der RTL-Action-Serie "Alarm für Cobra 11". Ab 2020 wird sie neben Erdogan Atalay auf Verbrecherjagd im TV zu sehen sein.

Pia Stutzenstein freut sich über starke Rolle

GALA: Mit welchem Gefühl treten Sie ihren neuen Job als "Cobra 11"-Kommissarin an? Der war ja bislang Männern vorbehalten. 
Pia Stutzenstein: Es ist eigentlich nur zeitgemäß, dass auch Frauen in so eine Rolle schlüpfen und zeigen, was sie draufhaben.

Finden Sie, es werden genügend starke Frauen im TV gezeigt?
Es werden immer mehr. In Deutschland gibt es bisher wenig richtige Action-Frauen. Ich freue mich umso mehr, dass ich eine starke Frau verkörpern darf.

View this post on Instagram

Weather sucks , staying in ! #halloherbst 📸 by @casual_kilian

A post shared by Pia (@piastutzenstein) on

Haben Sie Angst vor den Stunts?
Ich habe eher Superlust darauf. Alles, was ich kann, mache ich auf jeden Fall selbst.

Als Kripo-Beamtin müssen Sie auch schießen. Ist das für Sie ein befremdliches Gefühl?
Mein Vater war Jäger. Ich durfte als Jugendliche mit dem Luftgewehr auf die ein oder andere Zielscheibe feuern. Vor Drehbeginn hatte ich noch mal Schießtraining. Die Männer waren von meiner Vorerfahrung sehr beeindruckt: "Huch, das Mädel kann ja schießen." (lacht)

"Stärke ist keine Gender-Frage"

Sind Sie eine Draufgängerin?
Wenn ich mit meinen Freunden am See Klippenspringen gehe, dann springe ich als Erstes.

Starke Vorbilder

Das sind die größten Powerfrauen

Könnte Emma Watson zaubern wie Hermine Granger, sähe die Welt sicherlich schon ein Stück besser - vor allem aber gerechter - aus. Erst am 5. März 2019 hat die Schauspielerin am "Gender Equality Council" in Frankreich teilgenommen und mit starken Frauen wie Nadia Murad an einem Tisch gesessen. Das Thema: die Rechte der Frauen stärken und für Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern sorgen.
Bei den Golden Globes 2019 hält Glenn Close eine Rede, die ihr sowohl im Saal als auch vor den Fernsehern viel Applaus einbringt. "Wir Frauen sind Erzieher, wir haben unsere Kind und unsere Partner, wenn wir Glück haben. Aber wir müssen auch unsere persönliche Erfüllung finden. Wir müssen unsere Träume verwirklichen, wir müssen sagen 'Ich kann das' und ich denke, wir sollten das Recht haben, es dann auch zu tun“, sagt sie, als sie ihren Award entgegennimmt. Damit richtet sie sich mit einer äußerst starken Message an alle Frauen, die sich selbstverwirklichen wollen und sollen.
Schon lange bevor Amal den Hollywood-Größe George Clooney heiratet, ist sie der wahre Star der beiden. In 2000 schließt sie ihr Studium in Oxford ab, hängt einen Master in New York an und arbeitet von dort an als erfolgreiche Rechtsanwältin und Menschenrechtlerin. Bei der "Pennsylvania Conference for Women" Ende 2018 tritt sie als eine der Hauptsprecherinnen auf und fordert, dass jedem gleichermaßen zugehört wird - ganz unabhängig von seinem Geschlecht.
Sara Nuru gewann 2009 die vierte Staffel von "Germany's Next Topmodel", doch mittlerweile ist sie so viel mehr: Mit ihrem Unternehmen "nuruCoffee" verkauft sie fair gehandelten Kaffee aus Äthiopien und unterstütz so Hilfsprojekte und vor allem Frauen in ihrer Heimat, sie ist Botschafterin der deutschen NGO "Menschen für Menschen" und nutzt ihre Bekanntheit, um sich für einen bewussteren Umgang mit der Umwelt stark zu machen. 

12

Sind Männer deshalb von Ihnen eingeschüchtert?
Die Männer die ich kennenlerne, finden starke Frauen ziemlich cool. Stärke ist keine Gender-Frage, und ich hoffe, dass ich Mädels mit meiner Rolle ein Vorbild sein kann. Frauen dürfen stark sein, und sie können mehr als das niedliche Mädchen sein, wenn sie es denn wollen.

Muss ein Mann auch von Klippen springen, damit er Ihnen gefällt?
Wenn er sich nicht traut, muss er das nicht. Er muss mich zum Lachen bringen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche