VG-Wort Pixel

Philipp Lahm Rücktritt wegen seiner großen Liebe?

Philipp und seine Claudia: Sie heirateten im Jahr 2010.
Philipp und seine Claudia: Sie heirateten im Jahr 2010.
© Picture Alliance
Fußball-Deutschland trauert, weil Philipp Lahm der Nationalmannschaft den Rücken kehrt. Seine kleine Familie dürfte dieser Schritt hingegen freuen.

Der WM-Titel ist geholt, Söhnchen Julian vor knapp zwei Jahren geboren, die Liebe zu seiner Frau Claudia so stark wie nie. Da bleiben doch eigentlich keine Wünsche mehr offen. Eigentlich. Denn eines würde Philipp Lahms Glück komplettieren: Mehr Zeit für seine kleine Familie.

Die hat er sich nun genommen. Sehr zum Kummer seiner Fans, aber auch seiner Team-Kollegen.Mesut Özil schreibt auf Facebook: „Danke Philipp, danke für alles, du wirst uns fehlen“.

Fehlen ist das richtige Stichwort. Denn auch seiner Claudia und Julian wird der junge Vater fehlen – so lange bis er seine Profi-Karriere aufgibt, die ihn bisher enorm einspannte. Nun ist dieser Wendepunkt ein kleines Stückchen näher gekommen: Lahm hat seine Kapitänsbinde abgegeben – und tritt damit auf dem Rasen etwas kürzer. Sein Engagement bei den Bayern hat er jedoch noch bis mindestens 2018 verlängert.

Doch auch die nächsten vier Jahre wird ihre Liebe überstehen, denn Lahm und seine Ehefrau sind schon seit Jugendzeiten miteinander befreundet. Sie wissen, was sie aneinander haben: "Wir haben uns über gemeinsame Freunde kennengelernt und sind miteinander bekannt, seit wir 16 sind. Eigentlich ewig. Der Kontakt ist nie abgebrochen, und irgendwann hat es dann gefunkt", erzählte Lahm einmal Gala in einem Interview. Und irgendwann wird der Moment kommen, in dem Lahm auch seine Stutzen und Fußballschuhe im Kleiderschrank einmottet - für immer!

UPDATE:

Philipp Lahms offener Brief an seine Fans:

Liebe Fußballfreunde,

im Laufe der vergangenen Saison habe ich den Entschluss gefasst, nach der Weltmeisterschaft meine Länderspielkarriere zu beenden. Diese Entscheidung habe ich am Montag beim Frühstück Bundestrainer Joachim Löw mitgeteilt. Ich bin glücklich und dankbar, dass mein Karriereende in der Nationalmannschaft mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammenfällt.

Heute Morgen habe ich mich bei DFB-Präsident Wolfgang Niersbach verabschiedet und mich bei ihm stellvertretend für die tolle Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Joachim Löw, Hansi Flick, Andy Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff sowie der gesamten Mannschaft und allen DFB-Mitarbeitern in den vergangenen zehn Jahren bedankt.

Ich bin seit drei Tagen im Urlaub und habe hier Ruhe und Zeit, meine Nationalmannschaftskarriere gedanklich abzuschließen.

Herzlichen Dank für eine wunderbare Zeit!

Mit besten Grüßen

Philipp Lahm

ida Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken