VG-Wort Pixel

Phil Collins Trauriger Tour-Auftakt: Er muss im Sitzen singen

Phil Collins
© Cover-Images / imago images
Fotos, die traurig stimmen: Wegen gesundheitlicher Probleme muss Phil Collins die wohl letzten "Genesis"-Konzerte im Sitzen absolvieren. Sein Sohn Nicholas Collins vertritt seinen Vater hinterm Schlagzeug.

Beim "Genesis"-Tour-Auftakt sitzt Phil Collins, 70, nicht hinter dem Schlagzeug, sondern davor. Die Schmerzen der letzten Monate und Jahre sind ihm anzusehen. Und dennoch lässt er es sich nicht nehmen, am Montagabend, 20. September 2021, beim Start der 37 Gigs langen "The Last Domino?"-Tour im britischen Birmingham dabei zu sein.

Die Bilder des eigentlich hingebungsvollen Schlagzeugers dürften die Fans jedoch traurig und besorgt stimmen. Aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme musste der Sänger das gesamte Konzert über sitzen.

Phil Collins: Gebrechlicher Auftritt während Auftakt-Show

Auf den aktuellen Konzertbildern wirkt Phil Collins angeschlagen und sogar etwas gebrechlich. Vor Kurzem erst sprach er in der Sendung "BBC Breakfast" über sein Leiden: "Ich kann kaum einen Drumstick in der Hand halten, also gibt es physische Dinge, die mir da im Weg stehen." Seine Hände seien taub – Folge zweier Operationen, von denen er sich nie ganz erholt habe. Dieser Umstand frustriere den Musiker sehr. Trotzdem tritt er an diesem Abend auf – ganze drei Stunden – und sang "Genesis"-Hits wie "Mama" oder auch selbstironisch "I Can't Dance".

Es dürfte aber eines der letzten Konzerte für ihn sein. Das deutete Collins zuletzt in einem Interview mit dem Musikmagazin "Mojo" an: "Die England- und Amerika-Tour werden genug für mich sein".

Phil Collins während der "Genesis"-Reunion-Tour in Birmingham am 20. September 2021. Der Schlagzeuger und Sänger hat sichtlich schmerzen.
Phil Collins während der "Genesis"-Reunion-Tour in Birmingham am 20. September 2021. Der Schlagzeuger und Sänger hat sichtlich schmerzen.
© Cover-Images / imago images

Sohn Nicholas Collins übernimmt die Trommelstöcke

Für die aktuelle Tour übernimmt Phils Sohn Nicholas Collins, 20, das Schlagzeug. Seine Premiere feierte er bereits 2016, während eines Konzerts anlässlich der US Open. Da war Nicholas gerade einmal 15 Jahre alt und musste die Trommelstöcke seines Vaters – der zu diesem Zeitpunkt bereits mit Nervenschäden zu kämpfen hatte – übernehmen. Es war einer der letzten Gigs, den Phil Collins stehend absolvierte.

So fit und beweglich hat man Phil Collins das letzte Mal im August 2016 gesehen – während eines Auftritts anlässlich der US Open in New York.
So fit und beweglich hat man Phil Collins das letzte Mal im August 2016 gesehen – während eines Auftritts anlässlich der US Open in New York.
© Shutterstock / imago images

Der Musiker leidet bereits seit Jahren unter gesundheitlichen Problemen. Seit 2002 soll er auf dem linken Ohr fast taub sein. 2009 hatte Collins schon mit Taubheitserscheinungen in den Händen zu tun – Folge einer Halswirbeloperation. Auf eine weitere Rücken-OP 2015 folgte diese Erscheinung dann auch in seinem linken Fuß. Seitdem muss er einen Gehstock benutzen.

Verwendete Quellen: "BBC Breakfast", imago-images.de, rollingstone.com, mojo4music.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken