PFW-Model bei 'Dévastée' Neue Kollektion in schwarz-weiß

PFW-Model bei 'Dévastée'
© CoverMedia
Das Label 'Dévastée' zeigte heute auf der Pariser Modewoche eine legere Kollektion in Schwarz und Weiß.

'Dévastée' präsentierte am heutigen Morgen in Paris eine Kollektion in schwarz-weiß.

Das Label, das von den Designern Ophélie Kière und François Alary gegründet wurde, debütierte mit einer schwarz-weiß dominierten Frühjahr/Sommer Kollektion, zu der die Models Baseballkappen trugen. Sie stolzierten den Laufsteg in übergroßen T-Shirt-Kleidern, Hemden, Blazern und Shorts entlang und verliehen der Schau so einen legeren Touch. Die Kombination mit schwarzen und weißen Baseballkappen - teils mit Tüll verziert - untermauerte das lässige Thema. Auch wenn die Kollektion teils sehr einfach wirkte, fielen bei 'Dévastée' vor allem Druckmotive auf den Stücken ins Auge. Ein Schriftzug in französischer Sprache schmückte ein übergroßes Kleid auf der Vorderseite, andere Kreationen fielen durch horizontale Streifen in Schwarz und Weiß auf. Eine Landschaft mit einem verdorrten Baum als Blickfang zierte eines der aufwendiger gearbeiteten Kleider. 'Dévastée' zeigte auch keine Angst davor, Dramatik durch die Kombination verschiedener Drucke zu erzeugen. Eines der Models führte ein graues T-Shirt mit Logo vor, zu dem sie schwarz-weiß gemusterte Hosen trug.

Das Duo erklärte seine Inspiration zu der Kollektion vorab: "Unsere F/S 2013 Kollektion verkörpert nicht wirklich eine Person. Unsere Arbeit basierte auf Landschaftsmotiven. Wir haben uns damit befasst, inwiefern Geometrie und abstrakte Ideen unsere Wahrnehmung von Landschaften beeinflussen könnten. Für unseren Laufsteg haben wir daher eine ganz spezifische Frau erschaffen, die diese Idee darstellt."

Die Models wurden sehr natürlich geschminkt. Zur perfekten Grundierung trugen sie roten Lippenstift, was die einzigen Farbtupfer in die Show einbrachte. Die wenigen unter ihnen, die keine Baseballkappen trugen, hatten die Haare zu tief liegenden Pferdeschwänzen mit Mittelscheitel frisiert.

Für heute stehen auf der Veranstaltung noch die Schauen von Dries Van Noten, Gareth Pugh und 'Mugler' auf dem Programm. Die letzten Kollektionen werden morgen von 'Balenciaga', 'Balmain', 'Lanvin', Rick Owens und anderen gezeigt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken