VG-Wort Pixel

Peter Mark Richman "Denver Clan"-Star mit 93 Jahren gestorben

Peter Mark Richman
Peter Mark Richman
© Getty Images
In seiner über 60 Jahre langen Karriere wirkte Peter Mark Richman in unzähligen Produktionen mit. Mit 93 Jahren ist der TV-Star verstorben.

Der US-amerikanische Schauspieler Peter Mark Richman ist tot. Er ist im Alter von 93 Jahren unter natürlichen Umständen in Woodland Hills im US-Bundesstaat Kalifornien verstorben, wie "Deadline" berichtet.

Peter Mark Richman spielte in über 500 Serien und Filmen

Im Laufe seiner langen Karriere, die bereits in den 1950er Jahren begann, hat Richman laut Meldung mehr als 500 Auftritte in den unterschiedlichsten TV-Serien und Filmen gehabt.

Zu einer seiner größten Rollen zählte die des Andrew Laird in der Erfolgsserie "Der Denver Clan", die er von 1981 bis 1984 spielte. Auch in "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert", "Kampfstern Galactica", "Beverly Hills, 90210" oder "Knight Rider" war Richman mit von der Partie, um nur einige zu nennen.

Zudem machte sich Richman am Broadway und in einigen Kinofilmen einen Namen. Sein Durchbruch gelang ihm 1956 dank einer Rolle in William Wylers (1902-1981) "Lockende Versuchung" an der Seite von Gary Cooper (1901-1961). Sein weiteres Schaffen reichte von Horrorfilmen wie "Freitag der 13. Teil VIII - Todesfalle Manhattan" bis zu Komödien wie "Die nackte Kanone 2½" mit Leslie Nielsen (1926-2010).

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken