VG-Wort Pixel

Pete Doherty Vorwurf gegen Rüpelrocker


Pete Doherty soll in einen Regensburger Laden eingebrochen sein und dabei mehrere Platten sowie eine Gitarre entwendet haben. Eine Zeugin will den Rocker bei der Tat beobachtet haben

Pete Doherty sorgt mal wieder für negative Schlagzeilen: Der Musiker soll in einen Regensburger Plattenladen eingebrochen sein und mehrere Platten sowie eine Gitarre entwenden haben. Das berichtet die Online-Ausgabe der "Mittelbayerischen Zeitung" unter Berufung auf die Aussage einer Zeugin. "Das war Doherty, ich habe ihn ganz klar erkannt", erzählt sie.

Die Regensburgerin hatte in der Nacht zum Dienstag (8. März) drei betrunkene Männer beobachtet, die Englisch miteinander sprachen. Kurze Zeit später will sie nach einem Klirren gesehen haben, wie sich einer der drei Männer in das Schaufenster eines Plattenladens beugt. Von ihrer Wohnung aus rief sie daraufhin die Polizei.

Nur wenige Stunden später durchsuchten die Beamten das Hotelzimmer von Pete Doherty - jedoch ohne Erfolg. "Wir können die Tat noch niemandem eindeutig zuordnen", sagt der Regensburger Polizeisprecher Michael Rebele. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur "dapd" bestätigte er aber, dass es im Zusammenhang mit dem Einbruch einen prominenten Beschuldigten gebe.

Pete Doherty hält sich zurzeit für Dreharbeiten in Regensburg auf. Am Mittwoch (8. März) wird er von der Polizei zu dem Vorfall befragt. Der Ort der Vernehmung ist geheim.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken