VG-Wort Pixel

Pete Davidson "Verdammt heiß" – So "stolperte" er über "Bridgerton"-Star Phoebe Dynevor

Pete Davidson
Pete Davidson
© Getty Images
Seit dem Wochenende scheint sicher: Pete Davidson und "Bridgerton"-Hauptdarstellerin Phoebe Dynevor sind ein Paar. Für Pete erfüllt sich damit ein Fantraum, der im Dezember 2020 auf der heimischen Couch auf ziemlich heiße Weise beflügelt wurde.

Pete Davidson, 27, hat den Liebes-Jackpot geknackt. Der Komiker hat scheinbar ein Händchen dafür, das Herz junger und berühmter Traumfrauen im Sturm zu erobern. Nach Ariana Grande, 27, und Kaia Gerber, 19, soll er nun also Phoebe Dynevor, 26, daten. Fotos der beiden machen am vergangenen Wochenende die Runde. Die Paparazzi-Aufnahmen, die der "Daily Mail" vorliegen, zeigen das Paar bei einem Spaziergang durch Stoke-on-Trent. Sie wirken glücklich, lächeln sich an, umarmen sich. Für Davidson wird ein Traum wahr, schließlich hat er sich auf ungewöhnliche Weise in seine angebliche Freundin verliebt, nämlich über den TV-Bildschirm.

Pete Davidson: "Sie war total sein Typ"

Freunde des Komikers plaudern nun aus, er habe sich in die "Bridgerton"-Hauptdarstellerin verguckt, nachdem er die ziemlich intensiven Szenen zwischen ihr und dem "Herzog von Hastings"-Darsteller Regé-Jean Page, 31, gesehen habe. Er sei "total begeistert" von der Britin gewesen – und fand sie offenbar "verdammt heiß". Vor allem bei Episode 6, die Phoebe selbst aus erklärlichen Gründen "Episode Sex" nennt, hat der Amerikaner beim weihnachtlichen Binge-Watching der Netflix-Erfolgsserie offenbar Feuer gefangen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Pete hat 'Bridgerton' einfach geliebt und ist über Phoebe gestolpert. Sie war total sein Typ – eine frische, jugendliche, unschuldig aussehende Schönheit," beschreibt ein Freund die initiale Begeisterung des US-Stars für die Schauspielerin. "Wir alle scherzten mit ihm über die schlüpfrigen Szenen, und natürlich gestand er, dass er sie heiß fand. Er sah sich die Show an und fühlte, dass es sein Schicksal war, sie zu treffen."

Die Funken sprühen

Das erste Treffen scheint recht schnell zustande gekommen sein. Vermutlich zunächst auf dem virtuellen Weg. Dass es auf beiden Seiten gefunkt hat, beweisen die Fotos ihres vertraut wirkenden Spaziergangs. Die Chemie stimmt offenbar. Ob auf allen Ebenen, ist anzunehmen, bleibt aber ihr süßes Geheimnis. 

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken