Pete Burns (†): "Dead or Alive"-Sänger gestorben

Pete Burns (†) ist tot. Der Sänger der legendären Pop-Band "Dead or Alive" erlag am 23. Oktober völlig überraschend einer Herzattacke. Er galt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der britischen Pop-Szene

Pete Burns (†)

Die britische Pop-Szene hat einen ihrer schillerndsten Protagonisten verloren. Pete Burns (†) erlag am 23. Oktober einer Herzattacke. Dies teilte sein Manger via Twitter mit. Burns war Sänger der legendären Pop-Band "Dead or Alive", welche vor allem in den 1980er Jahren Erfolge feiern konnte.

Pete Burns (†) erliegt einer Herzattacke

In dem Statement seines Managers heißt es jetzt: "Mit großer Trauer müssen wir die tragische Nachricht bekanntgeben, dass unser geliebter Pete gestern nach einem schweren Herzinfarkt plötzlich verstorben ist. Seine ganze Familie und seine Freunde sind am Boden zerstört."

Eine schillernde Persönlichkeit der Pop-Welt

Burns hatte zuletzt immer wieder mit seinem Aussehen zu kämpfen. Im Jahr 2009 verklagte er beispielsweise einen Schönheitschirurgen, weil dieser bei einer Lippen-OP gepfuscht haben soll - vor Gericht wurden ihm letztendlich über 500.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen. Zuletzt war der britische Künstler jedoch immer wieder wegen finanzieller Schwierigkeiten in den Schlagzeilen. Pete Burns wurde 57 Jahre alt.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche