VG-Wort Pixel

Paulien van Deutekom Eisschnellläuferin stirbt mit nur 37 Jahren an Krebs

Eissschnelläuferin Paulien van Deutekom stirbt mit nur 37 Jahren.
Eissschnelläuferin Paulien van Deutekom stirbt mit nur 37 Jahren.
© Getty Images
Die Wintersportwelt trauert um Eisschnellläuferin Paulien van Deutekom. Die Weltmeisterin starb vor wenigen Tagen an den Folgen einer Krebs-Erkrankung

Eine der erfolgreichsten Eisschnellläuferinnen ist an Krebs gestorben. Die Niederländerin Paulien van Deutekom erlag laut des holländischen Eislauf-Verbands KNSB Mittwochnacht (02. Januar) den Folgen ihrer Erkrankung. Besonders bitter: Sie wurde nur 37 Jahre alt und hinterlässt ihren Ehemann und eine einjährige Tochter. 

Eisschnellläuferin Paulien van Deutekom stirbt an Lungenkrebs

Wie weiter bekannt wurde, erkrankte die Weltmeisterin der 2008er Mehrkampf-WM an Lungenkrebs. Nach nur sechs Monaten verlor sie leider den Kampf gegen die schwerwiegende Krankheit. Lungenkrebs gehört zu den häufigsten bösartigen Krebs-Erkrankungen. Laut den offiziellen Zahlen der Krebsgesellschaft nahm besonders bei Frauen die Zahl der Neuerkrankungen in den letzten Jahren stark zu.

Kolleginnen äußern sich auf Instagram zum Tod

Kolleginnen wie Anni Friesinger, 41, können den überraschenden Tod kaum begreifen. Auf Instagram schreibt sie neben ein schwarz-weißes Wolkenbild: "Mir fehlen die Worte. Was für ein lieber Mensch, eine Super-Athletin und junge Mutter, aber das Leben kann so ungerecht sein."  Auch Pauliens Freundin und Teamkollegin Ireen Wüst, 32, verabschiedet sich mit liebevollen Worten auf Instagram: "Was bin ich stolz auf dich! Du hast hart gekämpft in einer unfairen Schlacht, die du nicht gewinnen konntest." Zudem sei sie sehr traurig, dass ihre gute Freundin so früh gehen musste: "Unsere Freundschaft ist mehr als besonders. Das ist Liebe."Verwendete Quellen: Instagram, knsb.nl, krebsgesellschaft.de

Julia Seiffert Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken