Paula Patton + Robin Thicke : Polizeinotruf wegen Sohn Julian

Paula Patton und Robin Thicke befinden sich mitten in einem Sorgerechtsstreit um ihren sechsjährigen Sohn Julian. Jetzt musste erneut die Polizei hinzugezogen werden

Paula Patton und Robin Thicke

Paula Patton und Robin Thicke gönnen sich derzeit nicht das Schwarze unter den Fingernägeln. Ihr erbitterter Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn Julian hat in der Vergangenheit bereits für einige Schlagzeilen gesorgt. Jetzt war in diesem Zusammenhang erneut ein Polizeieinsatz nötig.

Paula Patton und Robin Thicke können sich nicht einigen

Nach Angaben von "TMZ" verständigte Paula Pattons Kindermädchen jetzt die Polizei, weil sich Julian weigerte, die vereinbarte Zeit mit Robin Thicke zu verbringen. Demnach saß Julian im Auto seiner Mutter auf einem Parkplatz im kalifornischen Malibu. Er weigerte sich auszusteigen und zu seinem wartenden Vater zu gehen. Das Kindermädchen gesteht gegenüber der Polizei in dem Notruf auch ein, dass sich Julian vor den Besuchen bei seinem Vater generell fürchtet. Wohl auch, weil Robin Thicke keinen Hehl daraus macht, seinen Sohn partiell auch körperlich zu züchtigen.

Streit ohne Gewinner

Immer wieder kommt es im Sorgerechtsstreit zwischen Paula Patton und Robin Thicke zu unschönen Schlagzeilen. Dabei soll das Wohl Julians grundsätzlich stets im Mittelpunkt des Interesses stehen, allerdings ist dieser öffentlich ausgetragene Zwist der Eltern sicherlich kein bewährt pädagogischer Ansatz.

Carter Thicke: So hat ihm Leonardo DiCaprio geholfen

Carter Thicke enthüllt

Hollywood-Superstar half ihm nach dem Tod von Vater Alan Thicke (†)

Carter Thicke mit Tanya Callau und Alan Thicke (†)
Carter Thicke hat jetzt offenbart, welcher Hollywood-Star ihn nach dem tragischen Tod seines berühmten Vaters Alan Thicke (†) im Dezember 2016 eindrucksvoll unterstützt hat. Sehen Sie in unserem Video, wie dankbar der 19-Jährige dem Oscar-Preisträger dafür ist.
©Gala

Prinzessin Diana, Prinzessin Tessy + Co.

Royale Ehekrisen und Scheidungen

Eine Märchenhochzeit stand am Anfang - ein Rosenkrieg am Ende: 1981 heiratet der britische Thronfolger Charles die junge Lady Diana Spencer und die Welt bejubelt ihre royale Traumhochzeit. Diana Spencer scheint die perfekte Partie für den Prinzen von Wales zu sein und noch dazu wirkt sie sehr verliebt.
Nach der Geburt der Söhne William und Harry hätte alles perfekt sein können. Aber Charles und Diana haben sich offensichtlich nichts mehr zu sagen, es kriselt. Fotos der leidvoll guckenden Prinzessin gehen Anfang der 1990er um die Welt.  Im Juni 1992 eskaliert die Situation, als durch "Diana – Ihre wahre Geschichte" Einzelheiten der Affäre des Thronfolgers mit Camilla Parker-Bowles aufgedeckt werden. Diana hatte dem Autor Andrew Morton Einzelheiten preisgegeben über ihre Bulimie und die Selbstmordversuche. Die Prinzessin selbst gerät ebenfalls in die Schlagzeilen, als Details aus einem abgehörten Telefongespräch zwischen ihr und einem vermeintlichen Liebhaber veröffentlicht werden.  Am 9. Dezember 1992 wird die Trennung des Thronfolgerpaares offiziell gemacht. 1996 fällt das Scheidungsurteil.
Am 9. April 2005 heiraten Camilla Parker-Bowles und Prinz Charles standesamtlich im Rathaus von Windsor. Eine kirchliche Trauung erfolgte nicht. In einer Kapelle von Schloss Windsor wird das Paar gesegnet.  Zu den Gästen bei der Trauung gehörten, neben Queen Elizabeth und Prinz Philip und der engsten Familie, natürlich auch Prinz Charles' Söhne William und Harry (im Bild rechts).
Prinzessin Anne ist das erste der Kinder von Queen Elizabeth, das heiratet: In der Westminster Abbey gibt sie 1973 Mark Phillips das Jawort.  In dem Armee-Hauptmann und Reiterkollegen hat die Prinzessin einen idealen Ehemann gefunden. So wirkt es zumindest.

28

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche