VG-Wort Pixel

Paul McCartney + Ringo Starr Sie trauern um ihren Freund Joe Cocker

Der Tod von Joe Cocker hat besonders Paul McCartney und Ringo Starr berührt. Die beiden "Beatles" waren gut mit dem Rocksänger befreundet

Die Musikwelt trauert: Der legendäre britische Rocksänger Joe Cocker ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Ganz besonders betroffen vom Tod des Künstlers sind Paul McCartney und Ringo Starr.

Freundschaft mit den "Beatles"

Die beiden "Beatles" haben mit Joe Cocker nicht nur einen Musikerkollegen, sondern auch einen guten Freund verloren. Mit bewegenden Worten haben sie ihrer Trauer Ausdruck verliehen: "Auf Wiedersehen und Gottes Segen für Joe Cocker von einem seiner Freunde. Frieden und Liebe", schrieb Ringo Starr auf Twitter.

Paul McCartney sagte laut "dailymail.co.uk": "Es ist so traurig, von Joes Tod zu erfahren." Er habe ihn und seine Stimme geliebt. In all den Jahren sei Joe für ihn ein guter Freund gewesen, dessen Erkrankung ihn sehr traurig gemacht habe. Berichten zufolge soll der Sänger an Lungenkrebs gestorben sein.

"From A Little Help With My Friends"

Die "Beatles" und Joe Cocker verband eine besondere Freundschaft. Die Band soll sich so gut mit ihm verstanden haben, dass sie ihm schon vor Veröffentlichung ihre Songs vorgespielt habe. Als der Sänger mit der markanten Stimme sich dazu entschied, das "Beatles"-Lied "From A Little Help With My Friends" zu covern, seien sie von dem Ergebnis begeistert gewesen. "Er hat es zu einer richtigen Soulhymne gemacht", so Paul McCartney am Montag laut "independent.co.uk". "Und ich werde ihm für immer dankbar sein, dass er das getan hat."

mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken