VG-Wort Pixel

Paul Janke Dschungelcamp: Ja oder nein?


Die Spekulationen über die Kandidaten für die nächste Staffel vom "Dschungelcamp" spitzen sich zu, ein weiterer heißer Kandidat ist in diesen Tagen Bachelor Paul Janke. Gala.de fragte nach

Tauscht er die Rosen bald gegen Palmen? Und das Weizenschrot gegen Kakerlaken? Nachdem Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe dem Ex-Bachelor am Dienstag auf seiner Facebook-Seite "zum Dschungelcamp Deal" gratulierte, brodelte heftig die Gerüchteküche: Ist Paul Janke etwa einer der Kandidaten, der Anfang nächsten Jahres für die berühmte RTL-Show in den australischen Dschungel zieht?

Gegenüber "InTouch" soll Paul behauptet haben: "Ich gehe echt nicht ins Dschungelcamp. Aber das würde ich auch sagen, wenn ich gehen würde." Gala.de kontaktierte das Management des 33-Jährigen und forderte Antworten: Als das Wort "Dschungelcamp" fiel, wurde die Anfrage jedoch sofort abgelehnt. Zu diesem Thema dürften keine Informationen herausgegeben werden, und sie dürften da nichts zu sagen ...

Aber ist keine Antwort nicht auch eine Antwort? Dass die Kandidaten der Show bis kurz vor der Ausstrahlung geheim bleiben, war schon im Vorlauf der letzten Staffeln nicht immer erfolgreich. Mit wem sich "Der Bachelor" das Camp teilen würde, wurde bisher auch nur spekuliert: Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger und Patricia Blanco, die Tochter von Schlager-Star Roberto Blanco sind zumindest heiße Favoriten.

Immerhin: Auf der langen Liste der Fernsehauftritte des ehemaligen "Mr. Hamburg" fehlt eigentlich nur noch dieser eine: Ein Auftritt im "Dschungelcamp"! 2012 suchte er als "Der Bachelor" die große Liebe, ein Jahr später legte er dann bei "Let's Dance" heiße Tänze auf's Parkett, Anfang dieses Jahres erst zog er ins "Promi-Big Brother"-Haus und wurde sogar Vierter.

Hinzu kommt, dass sein Management auch andere prominente Klienten, wie zum Beispiel Brigitte Nielsen, unter Vertrag stehen hat, die 2012 Dschungelkönigin wurde. Sie sind also im Bilde über die positiven Auswirkungen, die so ein Auftritt für die Karriere ihrer prominenten Kunden mit sich bringt. Bis zur Ausstrahlung müssen sich die Fans des hübschen Hamburgers zwar noch ein wenig gedulden, aber vielleicht heißt es dann wirklich: "Ich bin ein Star, holt mich hier raus". Ein Dementi klingt jedenfalls anders.

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken