Paul Hogan: "Crocodile Dundee" ist offiziell geschieden

Nach 24 Ehejahren gehen Paul Hogan und seine Ehefrau Linda Kozlowski nun endgültig getrennte Wege

Das Traumpaar der Achtziger ist geschieden: Er, der abenteuerlustige Draufgänger "Michael J. 'Crocodile' Dundee". Sie, die neugierige Journalistin "Sue Charlton". Bei den Dreharbeiten zu den Kult-Filmen 1986 lernten sich Paul Hogan, 74, und Linda Kozlowski, 56, kennen und wurden auch privat ein Paar. 1990 wagten sie den Schritt vor den Traualtar. Ganze 28 Jahre hielt ihre Liebe – bis jetzt. Linda hatte wegen "unüberwindbarer Differenzen" bereits im Oktober vergangenen Jahres die Scheidung eingereicht. Aus dem Umfeld des Paares erfuhr Gala.de, dass die Trennung aber freundschaftlich abgelaufen sein soll.

Das Sorgerecht für Sohn Chance, 15, teilen sich die beiden. Die Produktionsfirma und die Rechte an der Figur "Crocodile Dundee" bleiben hingegen komplett in Paul Hogans Hand. Für das gemeinsame Luxusanwesen im kalifornischen Venice hat das Ex-Paar anscheinend einen passenden Kompromiss gefunden. Paul ist weiterhin der offizielle Besitzer, Linda darf allerdings bis 2018 darin wohnen bleiben und hat die Option, die Villa für rund 1,18 Millionen Euro zu kaufen. Leisten könnte sie es sich jedenfalls, denn sie bekommt stolze 4,5 Millionen Euro von Hogan ausbezahlt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche