Paul Giganti (†): Mit 36 Jahren: "Hell's Kitchen"-Kandidat tot aufgefunden

Paul Giganti (†) ist tot. Der Koch nahm 2016 an der US-amerikanischen TV-Show "Hell's Kitchen" teil. Jetzt wurde er leblos in seiner Wohnung gefunden

Paul Giganti (†)

Paul Giganti (†) sorgte bei "Hell's Kitchen" vor allem durch seine etwas ruppige Art für Aufsehen. Doch auch seine Kochkünste konnten sich sehen lassen, denn immerhin kam er unter die letzten drei Kandidaten. Der 36-Jährige wurde jetzt tot in seiner Wohnung in Philadelphia gefunden.

Paul Giganti (†) tot aufgefunden

Der New Yorker betrieb in Philadelphia das italienische Restaurant "Birra". Noch sind die Todesumstände völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie "Radar Online" berichtet, ist aus Ermittlerkreisen zu vernehmen, dass aktuell ein Fremdverschulden ausgeschlossen wird. Eine Obduktion soll schnellstmöglich Klärung bringen.

Koch aus Leidenschaft

Paul Giganti (†) sagte im September 2016 in einem Interview mit "My Take On TV" zu seiner Kochleidenschaft: "Ich genieße es einfach zu kochen. Dies ist etwas, was ich getan habe, als ich ein Kind war. Ich bin bescheiden aufgewachsen. Ich kannte nicht den Luxus, nicht arbeiten zu müssen. Es ist einfach ein Teil dvon mir".

Videoempfehlung zum Thema:

Jamie Oliver

Instagram-Foto schockiert die Öffentlichkeit

Jamie Oliver
©Gala

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche