Patrick Schwarzenegger: "Wurde von meinen Eltern streng erzogen"

Patrick Schwarzenegger sieht den berühmten Nachnamen "eher als Segen". In die Fußstapfen seines Vaters Arnold will er trotzdem nicht treten.

Noah Becker, Patrick Schwarzenegger, Patrick Lau (v.l.n.r) im Casino Baden-Baden

Sie haben beide berühmte Eltern, standen schon früh im Scheinwerferlicht - und sind doch beide vor allem im Vergleich zu ihren Vätern eher zurückhaltende Persönlichkeiten. Patrick Schwarzenegger (25) und Noah Becker (25) trafen sich erstmals auf der "Skruf Gambling Night" im Casino Baden-Baden. Auf seinen guten Manieren angesprochen, erklärt Schwarzenegger, er sei "relativ streng" erzogen worden. Und Becker ergänzt, ihm sei früh beigebracht worden, "die Menschen so zu behandeln, wie wir gerne selbst behandelt werden würden: mit Respekt".

Schwarzenegger investiert, filmt, modelt - und "alles macht mir Spaß"

Der beste Rat, den sein Vater Arnold Schwarzenegger (72) ihm gegeben habe, sei: "Folge Deiner Leidenschaft - egal, was es ist". Was genau seine Leidenschaft ist, darauf will sich auch der Sohn nicht festlegen: "Da bin ich wie mein Vater, er will nicht auf eine Sache reduziert werden wie die Schauspielerei oder das Bodybuildung oder die politische Karriere."

Miley Cyrus

Sie bekommt den Segen von Codys Mutter

Miley Cyrus
Miley Cyrus und Cody Simpson zeigen sich seit einigen Wochen schwer verliebt in der Öffentlichkeit. Was die Mutter des Musikers zu der neuen Beziehung ihres Sohnes sagt, sehen Sie im Video.
©Gala

Neben seinem eigenen Investment-Fonds habe er einige Film- und Model-Aufträge - "und es macht mir alles Spaß", so Patrick. Tatsächlich könne er sich auch einen gemeinsamen Vater-Sohn-Film vorstellen, aber "nicht nur eine kleine Nebenrolle in einem seiner Filme, sondern etwas ganz eigenes Lustiges mit uns beiden."

Patrick besucht mit seinem Vater das Oktoberfest 2019

Er selbst komme zwei, dreimal im Jahr nach Deutschland, das nächste Mal, um das Oktoberfest mit seinem Vater zu besuchen. Arnold sei bestimmt zehnmal im Jahr in Österreich und Deutschland - und er liebe es "mir die Dinge zu zeigen, die er hier so liebt". Das Faible des Vaters für Zigarren folgt der Sohn jedoch nur bedingt - "zusammen mit ihm an Weihnachten oder hier in Deutschland mit einem Schnaps, ja". Er greife eher zu Kautabak, das sei besser für die Lungen, und nicht so störend für die Menschen in seiner Umgebung.

Sein berühmter Nachname habe ihn nie belastet: "Aber ich habe mich nicht von der Angst darüber zurückhalten lassen, was andere Menschen erwarten oder denken könnten." Im Gegenteil, eher sei es ein "Segen - die Vorteile überwiegen definitiv die Nachteile".

An den Spieltischen im Casino Baden-Baden versuchten neben Schwarzenegger und Becker unter anderem Schauspieler Frederick Lau, Musiker Gil Ofarim und Fußballspieler Dante ihr Glück. Die meisten Chips konnte am Ende der Veranstaltung Lau vorweisen - und wusste auch schon, was damit passiert: "Ich spiele jetzt weiter und werde den Gewinn auf den Kopf hauen. Heute haben wir alle noch etwas Spaß", verrät er mit einem Schmunzeln.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche