Patrick Duffy: Er ist nicht immer so nett

Darsteller Patrick Duffy gestand, dass er auch "hässlich und böse" sein kann.

Patrick Duffy (63) ist meist ein sehr freundlicher Mensch, manchmal kann er aber auch böse werden.

Der Schauspieler ('Du schon wieder') schlüpft in der Neuverfilmung der legendären Fernsehserie 'Dallas' wieder in den Charakter des Bobby Ewing. Duffy bekommt häufig gesagt, dass er die gleiche "Freundlichkeit" wie sein Seriencharakter ausstrahle. In einem Interview mit dem britischen OK!'-Magazin gestand er jedoch, dass er auch eine garstige Seite besitze: "Ich bin immer dankbar, wenn das jemand zu mir sagt. Jeder hat unterschiedliche Charaktereigenschaften. Ich kann manchmal auch sehr hässlich und böse sein. Aber ich ziehe es vor, die positive Seite der menschlichen Natur zu betonen und die negativen Tendenzen unter Kontrolle zu haben", erklärte er.

Wotan Wilke Möhring

Jetzt zeigt ihm seine Älteste, wie man den richtigen Dreh raushat

Wotan Wilke Möhring
"Ach, so geht das!" Wotan Wilke Möhring performt sich gerade durch die Selbstisolation - und seine Älteste zeigt ihm, wie das richtig groovt.
©Gala

Duffy ist Buddhist und seine Religion mache ihn seiner Meinung nach zu einem besseren Menschen. "Man wird sich bewusster über die Dinge, die man tut. Manchmal will ich es mir nicht eingestehen, dass ich mich wie ein A**** benommen habe. Aber jetzt schaue ich zurück und stelle fest, was ich gemacht habe und dass es nicht gut war. Jetzt bin ich entschlossen meine Verhaltensmuster zu ändern", erklärte Patrick Duffy.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche