Patricia Arquette: Sie setzt mit ihrer Rede ein Zeichen

Sie gewann den Oscar als "Beste Nebendarstellerin" und nutzte ihre Dankesrede, um für die Gleichberechtigung zu kämpfen. Dafür wurde sie nicht nur von Meryl Streep gefeiert

Sie setzt mit ihrer Dankesrede ein Zeichen! Schauspielerin Patricia Arquette, 46, gewann den Oscar als "Beste Nebendarstellerin" für ihre Leistung im Film "Boyhood". Darin spielt sie über 12 Jahre lang eine Mutter, die versucht, ihren zwei Kindern mit Liebe und Zuversicht, Stabilität im Leben zu geben.

Eine Dankesrede für alle Frauen

Ihre Rede richtet sich dann nicht nur an Mütter, sondern an alle Frauen! Vor allem der Satz "Es ist jetzt ein für alle Mal an der Zeit, dass wir die gleiche Bezahlung bekommen und Frauen in Amerika die gleichen Rechte erhalten!"

Mit dieser starken Brandrede wird Arquette nicht nur im Netz gefeiert. Ihre Kolleginnen Meryl Streep, 65, und auch Jennifer Lopez, 45, reißen ihre Worte von den Stühlen.

Für Meryl Streep, die in der gleichen Kategorie wie Patricia Arquette nominiert war, scheinen diese Worte viel bedeutsamer zu sein, als alle bisher gewonnenen Oscars zusammen.

Auch in Deutschland verdienen Frauen laut Statistischem Bundesamt deutlich weniger als Männer. Der jährliche " Equal Pay Day ", der dieses Jahr am 20. März stattfindet, macht auf die bestehende Lohnungleichheit aufmerksam.

Dank Patricia Arquette hat dieses Thema nun mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche