VG-Wort Pixel

Paris Jackson wurde ausgeraubt Ihre nette Geste musste sie bitter bereuen

Paris Jackson
© Getty Images
Paris Jackson wollte betrunkenen Trampern helfen und spendierte diesen sogar ein Abendessen. Am Ende wurde die 19-Jährige dafür allerdings bestohlen

Paris Jackson, 19, wollte nur eine gute Tat vollbringen, doch das ging ganz schön nach hinten los: Die Tochter von Michael Jackson, † 50, machte in ihren Instagram-Storys ihrer Wut Luft, nachdem sie ein paar Anhalter mitnahm und danach ausgeraubt wurde.

Paris Jackson: Kreditkarte weg!

"Letzte Nacht habe ich ein paar Tramper mitgenommen und ein Mädchen war ziemlich fertig", erzählte Paris Jackson. "Ich erinnere mich, dass ich ein Paar meiner eigenen Socken rausgeholt habe, um sie ihr zu geben und an einem Fast-Food-Restaurant anhielt, um ihnen ein Abendessen zu beschaffen." Dafür wurde sie am Ende allerdings auch noch ausgeraubt: Das Mädchen habe ihr die Kreditkarte geklaut, fuhr Paris Jackson wütend und mit einigen Schimpfwörtern fort: "Ich habe euch eine Fahrt durch Los Angeles spendiert und mein Allerbestes gegeben, um die beste Uber-Fahrerin aller Zeiten zu sein, obwohl ich nicht mal zu Uber gehöre und ihr klaut meine Sachen, Leute? Was zur Hölle..."

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Vielseitiges Engagement 

Paris Jackson nutzt ihre Prominenz immer wieder, um Gutes zu tun und sich für benachteiligte Menschen einzusetzen - so wie einst ihr Vater Michael Jackson. Unter anderem half sie im Oktober bei den Aufräumarbeiten nach Hurrikan "Maria" in Puerto Rico mit. Jackson ist zudem Botschafterin der Elizabeth Taylor AIDS-Stiftung.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken