Paris Hilton: Ungewohnt unglamourös in Mexiko

Paris Hilton hat die Erdbebenopfer in Mexiko besucht. Die Hotelerbin zeigte sich dabei überraschend unglamourös und höchst emotional.

Paris Hilton bei ihrem Besuch in Mexiko

Paris Hilton bei ihrem Besuch in Mexiko

Hotelerbin (36, "Die Party Animals sind zurück!") kennen ihre Fans hauptsächlich top gestylt von exklusiven Veranstaltungen. Doch die 36-Jährige kann auch anders. Hilton reiste diese Woche nach Mexiko-Stadt, um die Erbebenopfer vor Ort zu besuchen. Ein Trip, der die Hotelerbin tief bewegt hat. "Es hat mir das Herz gebrochen, all diese Kinder und ihre Familien zu sehen, die ihre Häuser verloren haben", schrieb Hilton zu einem Foto auf ihrem Instagram-Account, das sie inmitten von mexikanischen Kindern zeigt.

Sie selbst habe über die Kinderrechtsorganisation Save the Children eine Spende getätigt, damit den Betroffenen neue Häuser gebaut werden können. "Es ist so wichtig, das Leben derer zu verbessern, die in Not sind." Auf einem zweiten Foto sieht man die Hotelerbin, die in eine einfache olivgrüne Hose und ein dazu farblich passendes Shirt gekleidet war, wie sie ein Mädchen umarmt, das über beide Ohren strahlt. "Es gibt kein besseres Gefühl, als jemanden zum Lächeln zu bringen", lautet der Kommentar der 36-Jährigen. Unglamourös steht der Hotelerbin.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche