VG-Wort Pixel

Paris Hilton Ihr Verlobungsring hat einen Bodyguard


Viele Promis wurden zuletzt Opfer von Einbrüchen. Paris Hilton hat daher eigenes Sicherheitspersonal für ihren Verlobungsring engagiert

Teure Verlobungsringe bringen nicht nur große Freude, sondern auch einen großen Nachteil mit sich: Man muss gut auf sie aufpassen. Davon kann vor allem Kim Kardashian, 36, ein Lied singen. Diebe haben den Reality-Star 2016 brutal in ihrem Pariser Hotelzimmer überfallen und unter anderem ihren vier Millionen Dollar teuren Verlobungsring gestohlen. Den Verlust ihres Schmuckstückes will die frisch verlobte Paris Hilton unbedingt verhindern - und fährt deshalb hart Geschütze auf. 

Paris Hiltons Verlobungsring unter Dauerbeobachtung

Paris Hilton, 36, geht auf Nummer sicher: Die Hotelerbin hat für ihren Verlobungsring im Wert von etwa zwei Millionen Dollar nun angeblich zusätzliches Sicherheitspersonal angestellt, das den Ring rund um die Uhr bewachen soll. Quellen aus dem Umfeld von Paris Hilton und ihrem Verlobten Chris Zylka, 32, sollen dem US-Klatschportal "TMZ" verraten haben, dass das Paar ein spezielles Sicherheitsteam engagiert habe, das sieben Tage die Woche im Einsatz ist - auch nachts. Der Verlobungsring soll dabei besonders geschützt werden, heißt es.

Nicht ohne mein Security-Team

Zuhause habe die Hotel-Erbin bereits ständigen Schutz, jetzt werde sie eben zusätzlich von Sicherheitsleuten begleitet, die den Ring im Auge behalten, so "TMZ". Den Heiratsantrag hat der Schauspieler seiner Paris im Silvester-Ski-Urlaub in Aspen, Colorado, gemacht. „Ich habe JA gesagt! Ich bin so happy und aufgeregt, weil ich jetzt mit der Liebe meines Lebens verlobt bin. Mein bester Freund und Seelenverwandter. Danke, dass du mir beweist, dass es Märchen wirklich gibt“, schreibt Hilton auf ihrem Instagram-Profil unter das Foto, auf dem ihr Verlobter vor ihr im Schnee kniet. 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema:

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken