Panagiota Petridou: Schwer verletzt! Schock für Panagiota

Während der Dreharbeiten der beliebten VOX-Sendung "Die Superolympionikin" hat sich die sportliche Autoverkäuferin und toughe Griechin Panagiota Petridou schwer verletzt und musste umgehend operiert werden

Tough, willenstark, selbstsicher und für jede neue Herausforderung zu haben - das ist die beliebte Moderatorin, Vollblut Autoverkäuferin aus "Biete Rostlaube, suche Traumauto" und jetzt auch Superolympionikin bei VOX. Doch bei den Dreharbeiten der fünf neuen Folgen von "Die Superolympionikin" zog sie sich eine schwere Verletzung zu. Ein großer Schock für Panagiota!

Panagiota Petridou im GALA-Interview

Anfang August erzählte die toughe Griechin in einem Interview mit GALA bereits, wie hart die Dreharbeiten waren. "Wo gehobelt wird, fallen auch Späne", hieß es. Und weiter sagte sie: "Man ist gestürzt, hatte blaue Flecke, hat sich verletzt." Doch damals wollte sie sich zu den Verletzungen nicht äußern, ließ aber vermuten, dass sie sich eine etwas größere Verletzung während der Dreharbeiten zugezogen haben muss.

Queen Elizabeth

Hier kann sie sich ein Lachen nicht verkneifen

Queen Elizabeth 
Nach einem Monat zeigt sich die Queen lachend in einem Video-Call.
©Gala

Rennrad-Unfall bei "Die Superolympionikin"

Wie vermutet, so ist es auch geschehen. Am Sonntag, den 4. September, in der zweiten Folge von "Die Superolympionikin", verlor sie während eines Probelaufs das Gleichgewicht auf dem Rennrad, fiel auf den Boden und krümmte sich vor Schmerzen. Nach einer kurzen Ruhe-Pause versuchte sich die willensstarke Panagiota noch einmal auf das Rad zu schwingen, doch sie konnte den Griff nicht richtig umfassen - ihr Daumen schmerzte und der Wunsch die Rennradfahr-Disziplin zu gewinnen, zerplatzte.

Was die heutige, dramatische Sendung der SUPEROLYMPIONIKIN mit diesem Bild zu tun hat, dürft ihr nicht verpassen! Gleich...

Gepostet von Panagiota Petridou am Sonntag, 4. September 2016

Sie musste sofort operiert werden

Rückblickend erklärt sie der "Bild" gegenüber: "Erst dachte ich, ich hätte nur eine Prellung. Ich habe ja lange Handball gespielt und war ständige Verletzungen gewohnt, habe es also erst nicht ernst genommen." Doch die Verletzung war keine Kleinigkeit. Ihr Daumengelenk war zertrümmert, sie musste umgehend operiert werden.

Aufgeben? Das kam für Panagiota trotzdem nicht infrage und nach einer zweiwöchigen Zwangspause, stand sie wieder am Set von "Die Superolympionikin"!

Panagiota Petridou

"Ich habe mich völlig kasteit"

Panagiota Petridou: "Ich habe mich völlig kasteit"
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche