Pamela Anderson: So schwärmt sie von ihrem neuen Leben in Frankreich

Pamela Anderson schwärmt vom einfachen Leben in Frankreich mit ihrem knackigen Lover

Altersunterschied ist kein Thema

Er gibt ihr Selbstvertrauen und Stärke. Schon länger ist Pamela Anderson in den französischen Profi-Fußballer Adil Rami verliebt. Kennengelernt haben sich die beiden im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes. Doch erst jetzt gibt die sonst so freizügige "Baywatch"-Nixe einen Einblick in ihr neues süßes Leben. Der Altersunterschied von rund 18 Jahren sei für den Innenverteidiger von Olympique Marseille kein Thema, wie sie der "Daily Mail" verrät: "Manchmal guckt Adil mich an und nennt mich Alien. Er hat sich anfangs sogar meinen Pass zeigen lassen, er wollte einfach nicht glauben, dass ich schon 50 bin." Sie habe nicht erwartet, sich zu verlieben, aber nun sei es wohl tatsächlich passiert.

Adil Rami, 32, hat zwei Zwillingssöhne aus einer früheren Beziehung, auch sie kennen Pam bereits

Neues Leben in Frankreich

Ihr Haus in Malibu hat die Schau­spie­lerin inzwischen vermietet, seit sechs Monaten lebt sie mit ihrem Golden Retriever Zuzu bei Adil in Südfrankreich. Dort kauft sie auf dem Markt ein, kocht für ihn. Und wenn Adil kickt, feuert Spielerfrau Pam ihn von der Tribüne aus an. Zusam­men führen die beiden ein Leben ganz ohne Hollywood-Schnickschnack.

Chryssanthi Kavazi im Interview

Drei Monate nach der Geburt: "Es ist hart für mich"

Chryssanthi Kavazi 
Chryssanthi Kavazi ist vor drei Monaten zum ersten Mal Mutter geworden, lässt es sich aber nicht nehmen, trotzdem auf der 70. Berlinale vorbeizuschauen.
©Gala

Pamela Anderson war oft einsam

Nach drei gescheiterten Ehen und dem Auszug ihrer Söhne hatte sich Anderson lange Zeit regelrecht verkrochen: "Ich machte Abendessen, und niemand tauchte auf. Ich war sehr einsam und hatte alle typischen Symptome der Wechseljahre: Hormon­schwan­kungen, Hitze­wallungen, Stimmungstiefs." Nun hat sich das Blatt gewendet. Auch Pams Söhne Dylan, 20, und Brandon, 21, haben Mamas Franzosen schon kennengelernt. Klingt doch alles très bien!

"Baywatch"

Das wurde aus den Kult-Rettungsschwimmern

Erika Eleniak spielte die sexy Rettungsschwimmerin "Shauni McClain". In der Serie und im wirklichen Leben war sie zeitweise mit ihrem Co-Star Billy Warlock liiert. Wegen ihm verließ sie nach zwei Staffeln die Serie und machte damit Platz für Pamela Anderson.
Zum 30-jährigen Jubiläum der Kultserie erscheint Erika Eleniak, die Mutter einer 2006 geborenen Tochter ist, immer noch strahlend schön auf dem roten Teppich. Der Erfolg als Schauspielerin blieb jedoch nach ihrem "Baywatch"-Ausstieg aus.
Billy Warlock (hier 2010), der in "Baywatch" "Eddie Kramer" spielte, konnte zwar 2007 noch eine Rolle in "Schatten der Leidenschaft" ergattern, wurde jedoch kurze Zeit später wieder entlassen. Seit 2006 ist er mit Julie Pinson verheiratet.
Brande Rodericks war das "Playmate" des Monats April 2000: Damit war sie natürlich mehr als geeignet für die letzte Staffel von "Baywatch", in der sie "Leigh Dyer" verkörperte.

39

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche