VG-Wort Pixel

Palina Rojinski Über das Nachtleben, Dates und ihre Heimat Berlin

Palina Rojinski
© Getty Images
In ihrem neuen Film "Nightlife" erlebt Palina Rojinski gemeinsam mit Elyas M'Barek eine magische Nacht in Berlin. Auch privat stimmt die Chemie zwischen den Schauspielern.

Palina Rojinskis, 34, Präferenzen im Nachtleben liegen mittlerweile eher im gemütlichen Bereich. In einem Interview mit der "Bild" hat die Moderatorin und Schauspielerin verraten, wie sie ihre Abende am liebsten gestaltet: "Am Wochenende gehe ich lieber essen, anschließend vielleicht noch in eine Bar." Doch auch das Tanzbein schwingt sie ab und an noch gerne: "Ich liebe es zu tanzen und in Berlin haben wir nun mal viele gute DJs und Partys. Hin und wieder ausgehen muss also mal drin sein, aber nicht mehr so lange wie früher."

Palina Rojinski über ihre Dates

Bezüglich ihres Liebeslebens hat Rojinski klare Vorstellungen, wer in die engere Auswahl kommt. Unangenehmen Überraschungen beugt sie vor: "Wenn ich mich mit jemanden für ein Date treffe, kenne ich die Person schon ein bisschen, damit wird es sowieso nicht zu einem Desaster. Denn so viel Menschenkenntnis habe ich mit Mitte 30 schon, um mich nicht auf einen Vollidioten einzulassen."

Sie spielt erneut mit Elyas M'Barek

Jetzt stand Rojinski erneut mit ihrem Kollegen Elyas M'Barek, 37, vor der Kamera. Im neuen Film "Nightlife" erleben die beiden ein außergewöhnliches Date. Doch nicht nur vor der Kamera scheint die Chemie der Schauspieler zu stimmen, wie die 34-Jährige im Interview mit "Bild" verrät. "Elyas und ich haben eine sehr gute Chemie miteinander. Wir können gut miteinander arbeiten und wenn man sich auch noch mag, knutscht es sich auch einfacher." Davon konnten sich Fans der Darsteller bereits im Film "Willkommen bei den Hartmanns" überzeugen. Gedreht wurde der neue Film in Berlin, wo Rojinski bereits seit Jahren Zuhause ist.

Palina Rojinski lebt seit 28 Jahren in Berlin

Wenn die gebürtige Russin einmal aus Berlin wegziehen sollte, dann will sie "gern mal nach New York oder Los Angeles". Auch ihre Geburtsstadt Sankt Petersburg besucht sie "mindestens einmal im Jahr". "Trotzdem sehe ich mich als Berlinerin, weil ich hier schon seit meinem sechsten Lebensjahr wohne", so Rojnski.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken