P. Diddy: Downton Diddy

Herrlich komisch: Rapper P. Diddy gibt sich in einem "Funny or Die"-Video eine Hauptrolle in der britischen Historienserie "Downton Abbey"

Fast hätten seine Fans ihm die kleine Sensation geglaubt: Der Rapper P. Diddy kündigte am Donnerstag (16. Mai) via Twitter ernsthaft an, dass er eine Rolle in der erfolgreichen britischen Historienserie "Downton Abbey" übernehmen werde - seiner "Lieblingssendung", wie er schrieb. Fleißig postete er danach Vorschau-Fotos von sich im "Downton"-Stil und bedankte sich für die Glückwünsche zu seinem neuen Coup.

TV-Serien

Diese Stars übernehmen Gastrollen

Eigentlich wollte Katja Burkhard nur zur 6000. Jubiläumsfolge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" berichten und hat prompt eine Rolle angeboten bekommen. Sie spielt eine Gerichtsreporterin und steht mit "Jo Gerner", Wolfgang Bahro und "Katrin Flemming", Ulrike Frank vor der Kamera.
Olivia Burkhart (als Fiona) und Lars Steinhöfel (als Easy) drehen mit der "GNTM"-Gewinnerin Jana Beller, die Model Lena spielt, eine Szene.
1993 spielt die 13 Jahre alte Michelle Williams eine Gastrolle in "Baywatch". In einer Drehpause lächelt sie mit ihrem gleichaltrigen Co-Star Jeremy Jackson in eine Fotokamera. Laut Jeremy Jackson sollen die beiden zu Zeiten von Baywatch auch ein Paar gewesen sein.
Teuflisch sexy ist Selma Blair in Charlie Sheens Sitcom "Anger Management" zu sehen.

23

Tatsächlich wurde in der vergangenen Woche bekannt gegeben, dass die Serie - die sich mit dem Schicksal einer britischen Adelsfamilie Anfang des 20. Jahrhunderts befasst - zum ersten Mal eine Rolle mit schwarzer Hautfarbe bekommen wird. Allerdings sollte die an den britischen Schauspieler Gary Carr gehen. Kurze Zeit später klärte Diddy alias Sean Combs die Verwirrung auf: Der Link zur vermeintlichen "Downton Abbey"-Vorschau führte zu einem Video der Comedy-Plattform "Funny or Die" .

In dem herrlich komischen Clip hat sich der 43-Jährige in verschiedene Szenen aus den vergangenen drei Staffeln "Downton Abbey" hineingeschnitten - und präsentiert sich als der neue Haus-Eigentümer "Lord Wolcott". Mit breitem amerikanischen Akzent kommentiert er die Geschehnisse um ihn herum und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. "Das war jetzt ein bisschen zickig", mahnt er etwa die Damen des Hauses an. Oder er versucht, den Grafen von Grantham zu überreden, anstatt in Eisenbahnlinien doch lieber in eine kleine Firma namens "IBM" zu investieren. "Du kennst es vielleicht nicht aber deine Kinder werden es lieben!".

P. Diddy macht sich dabei so gut, dass es fast schade ist, dass er nicht wirklich zum "Downton Abbey"-Team dazustoßen wird. Die preisgekrönte und international erfolgreiche Serie mit Stars wie Maggie Smith, Hugh Bonneville und Elizabeth McGovern wird im Herbst in vierter Staffel ausgestrahlt. Momentan finden in England die Dreharbeiten dafür statt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche