Ozzy Osbourne Skurril: So schlug er einen Dieb in die Flucht

Ozzy Osbourne
© Reuters
Liebe Einbrecher, legt euch nicht mit Ozzy Osbourne an - der Schock-Rocker weiß nämlich, wie man mögliche Diebe besonders gut in die Flucht schlagen kann

Kommissar Ozzy

Den Abend wird der Einbrecher vermutlich niemals vergessen, als er im Hause Osbourne einstieg.

Moderatorin Sharon Osbourne, 63, erinnerte sich vergangene Woche in der TV-Show "The Talk" an die gloreiche Nacht, als ihr Rocker-Ehemann ("Dreamer") einen Kriminellen in die Flucht schlug - mit einer besonderen Taktik. So erzählte die Frau von Ozzy, 67, fröhlich davon, wie ein Fremder in ihr Anwesen eingedrungen ist.

Das Haus von Ozzy Osbourne
Der Ort des Geschehens: Das Haus von Sharon und Ozzy Osbourne im schönen Beverly Hills.
© Splashnews.com

So überwältigte er den Einbrecher: NACKT!

"Mein Ehemann schläft nackt, was großartig ist", fing sie ihre Geschichte an. "Er war also im Badezimmer, um sich zu erleichtert, und im Augenwinkel glaubte er, in meinem Ankleidezimmer, etwas zu sehen. Er stand also senkrecht da und sah aus der Tür heraus und sieht diesen Typen, der durch das Fenster stieg, das offen war. Er geht also los, alles hüpft da unten herum und er schnappt sich diesen Typen am Hals und steht hinter ihm. Und Ozzy hat erzählt, dass dieser Kerl Panik wie ein Verrückter geschoben hat und in einer fremden Sprache redete. Ich sagte ihm, dass er vermutlich gebetet hat, weil er befürchtet hat, dass Ozzy Sex mit ihm haben wollte."

Sharon selbst habe die mutige (und schlüpfrige) Heldentat ihres Gatten leider verschlafen. "Es war mitten in der Nacht. Ich habe natürlich alles verschlafen", erzählte Sharon von ihrem komatösen Zustand. Dumm gelaufen, Ozzy!

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken