VG-Wort Pixel

Oti Mabuse Motsi Mabuses Schwester trauert um ihre Nichte (†28)

Oti Mabuse
Oti Mabuse
© MWE / Getty Images
Oti Mabuse kann es nicht fassen. In einem bewegenden Instagram-Beitrag offenbart Motsi Mabuses Schwester, dass ihre Nichte Tlhogi mit nur 28 Jahren gestorben ist.

"Wie kann es sein, dass ich dich zum letzten Mal in meinen Armen halte?" Mit dieser bewegenden Frage beginnt Oti Mabuse, 31, die kleine Schwester von "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse, 40, ihre Abschiedsworte auf Instagram. Sie richten sich an ihre Nichte Tlhogi, die leider nur 28 Jahre alt wurde.

Motsi Mabuse: Schwester Oti muss Abschied von Nichte Tlhogi nehmen

Zu einer Bilderreihe, die Oti und ihre Nichte fröhlich lachend zeigt, lässt sie ihrem Schmerz freien lauf und schreibt weiter: "Ich bin innerlich so zerrüttet, dass ich den Schmerz nicht einmal ansatzweise beschreiben kann. So sollte es nicht laufen. Wir hatten gemeinsame Pläne, die Welt zu bereisen und an meinem Geburtstag an einem Strand in Jamaika zu tanzen."

Die südafrikanische Profitänzerin und Moderatorin der britischen TV-Show "Dancing On Ice" erinnert sich an die gemeinsame Vergangenheit mit ihrer Nichte: "Ich habe dich jeden Tag von der Kinderkrippe abgeholt, vom Schwimmen, vom Schach, seit wir 8 waren. Du warst erst 28, aber der liebste und netteste Mensch in meinem Leben!" Oti habe ihre "Nichte, kleine Schwester, beste Freundin" verloren.

Sylvie Meis und Co. äußern ihr Beileid

Woran genau die 28-Jährige gestorben ist, verrät Motsis Schwester nicht. Sie gibt nur so viel preis: "Das Leben hat dir die härteste Karte gegeben, aber du hast dich immer fürs Gewinnen entschieden, du hast immer gekämpft, um auf der anderen Seite mit einem Lächeln auf deinem Gesicht herauszukommen. Ich liebe dich von ganzem Herzen. Jetzt bist du weg und ich fühle mich in mehr als einer Hinsicht verloren, in einem Schmerz, den ich noch nie gefühlt habe."

Oti müsse noch begreifen lernen, dass ihre Nichte nicht mehr da ist. "Ich rufe dich immer noch an und schreibe dir SMS", verrät sie. Die Anteilnahme ist riesig. Etliche Herzen fluten die Kommentarspalte. Jorge González, 54, schickt rote Herzen und betende Hände. Auch Sylvie Meis, 43, die Motsis Schwester vermutlich durch ihre Moderationszeit bei "Let's Dance" kennengelernt hat, meldet sich zu Wort und schreibt: "Mein herzliches Beileid für deinen Verlust".

Verwendete Quelle: instagram.com



Mehr zum Thema


Gala entdecken