VG-Wort Pixel

Oscars 2020 Verleihung findet erneut ohne Moderator statt

Oscars 2020
Oscars 2020
© Getty Images
Bei den Academy Awards 2019 gab es erstmalig keinen Moderator. Nun steht fest, dass auch in diesem Jahr die Oscars ohne einen Gastgeber stattfinden werden.

Seit den 1970er Jahren führt bei der Oscar-Verleihung ein Moderator durch den glamourösen Abend. Comedy-und Show-Größen wie Steve Martin, Chris Rock, Jimmy Kimmel oder Ellen DeGeneres übernahmen in der Vergangenheit diese prestigeträchtige Aufgabe. 2019 wurde erstmalig auf einen Gastgeber verzichtet - und auch bei den Oscars 2020 bleibt eine Moderation aus.

Oscars 2020: Erneut kein Gastgeber

Am Abend des 9. Februar 2020 findet die 92. Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Los Angeles, Kalifornien, statt. Laut dem US-amerikanischen Magazin "Deadline" hat Karey Burke, Chefin des TV-Senders ABC, gemeinsam mit der Academy entschieden, die Preisverleihung erneut ohne Moderator zu veranstalten. Sie möchte "das wiederholen, was letztes Jahr gut funktioniert hat."

Trotzdem wird der Zuschauer nicht auf einen "hohen Unterhaltungsfaktor, große Musikeinlagen und Comedy" verzichten, so die ABC-Chefin. Wie im vergangenen Jahr werden die goldenen Statuen von verschiedenen Laudatoren vergeben. Um für den besagten Unterhaltungswert zu sorgen, steht ihnen hierfür etwas mehr Zeit zur Verfügung als üblich.

Oscars 2020: Angst vor erneutem Debakel? 

2019 sollte zunächst der Komiker Kevin Hart die Academy Awards moderieren. Einige Wochen vor der Verleihung wurde jedoch eine schwulenfeindliche Äußerung Harts publik gemacht. Seine Bemerkungen führten zu einer enormen Kontroverse und schließlich dazu, dass der Comedian den Job ablehnte. Daraufhin fanden die ersten Gastgeber-losen Oscars statt. Aus Gründen der "political correctness" ist es für die Academy und ABC möglicherweise die unriskantere Variante, auf einen "Host" zu verzichten, bevor es erneut zu einem ähnlichen Debakel kommen kann.

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken