VG-Wort Pixel

Oscars 2020 "Joker" elf Mal nominiert

Joaquin Phoenix
© Getty Images
Die Nominierungen für die Oscars 2020 sind da - und "Joker" wurde mit elf Nominierungen zum Favoriten gekürt. Die Nominierten im Überblick.

Schauspieler John Cho, 47, und Schauspielerin Issa Rae, 35, haben am frühen Montagmorgen (13. Januar) die Oscar-Nominierungen für die 92. Academy Awards verkündet. "Joker" geht mit elf Nominierungen an den Start, unter anderem könnten Todd Philips, 49, für die "Beste Regie" und Joaquin Phoenix, 45, als "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet werden. Martin Scorseses, 77, "The Irishman", Quentin Tarantinos, 56, "Once Upon a Time... in Hollywood" und Sam Mendes', 54, "1917" wurden in zehn Kategorien bedacht. Hier die wichtigsten Kategorien im Überblick.

Oscars 2020: der beste Film

Neun Filme haben die Chance auf den Oscar in der Königskategorie "Bester Film". Nominiert sind: "Le Mans 66 - Gegen jede Chance", "The Irishman", "Jojo Rabbit", "Joker", "Little Women", "Marriage Story", "1917", "Once Upon a time... in Hollywood" und "Parasite".

Die Schauspielerpreise

Als "Bester Hauptdarsteller" konkurrieren Antonio Banderas, 59, für "Leid und Herrlichkeit", Leonardo DiCaprio, 45, für "Once Upon a Time... in Hollywood", Adam Driver, 36, für "Marriage Story", Joaquin Phoenix für "Joker" und Jonathan Pryce, 72, für "Die zwei Päpste".

Zwei Nominierungen für Scarlett Johansson

In der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" sind Cynthia Erivo, 33, für "Harriet", Scarlett Johansson, 35, für "Marriage Story", Saoirse Ronan, 25, für "Little Women", Charlize Theron, 44, für "Bombshell" und Renée Zellweger, 50, für "Judy" nominiert.

In der Kategorie "Bester Nebendarsteller" konkurrieren Tom Hanks, 63, für "Der wunderbare Mr. Rogers", Anthony Hopkins für "Die zwei Päpste", Al Pacino, 79, für "The Irishman", Joe Pesci, 76, für "The Irishman" und Brad Pitt, 56, für "Once Upon a Time... in Hollywood".

In der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" treten Kathy Bates, 71, für "Richard Jewell", Laura Dern, 52, für "Marriage Story", Scarlett Johansson für "Jojo Rabbit", Florence Pugh, 24, für "Little Women" und Margot Robbie, 29, für "Bombshell" an.

"Bestes Originaldrehbuch" und "Bestes adaptiertes Drehbuch"

In der Kategorie "Bestes Originaldrehbuch" sind "Knives Out", "Marriage Story", "1917", "Once Upon a time... in Hollywood" und "Parasite" nominiert.

Für das "Beste adaptierte Drehbuch" wurden die Filme "The Irishman", "Jojo Rabbit", "Joker", "Little Women" und "Die Zwei Päpste" genannt.

Beste Regie

In der Kategorie "Beste Regie" können sich Martin Scorsese für "The Irishman", Todd Philips für "Joker", Sam Mendes für "1917", Quentin Tarantino für "Once Upon a Time... in Hollywood" und Bong Joon-ho, 50, für "Parasite" Hoffnungen machen.

Die Überraschungen

Die Bekanntmachung der Nominierungen hielt auch einige Überraschungen bereit: "Die Eiskönigin 2" als erfolgreichster Animationsfilm überhaupt wurde nicht in der Kategorie "Bester Animationsfilm" berücksichtigt. Zudem kann sich Beyoncé, 38, - für ihren Song "Spirit" aus "Der König der Löwen" - nicht über ihre erste Oscar-Nominierung freuen. Auch Jennifer Lopez, 50, wurde für ihre Rolle in "Hustlers" nicht bedacht.

Die 92. Oscar-Verleihung findet am Sonntag, den 9. Februar 2020, im Dolby Theatre von Los Angeles statt. 2019 war die Oscarverleihung nach der kurzfristigen Absage von Kevin Hart, 40, zum ersten Mal seit langem ohne einen Gastgeber über die Bühne gegangen. Auch 2020 wird es keinen Moderator bzw. keine Moderatorin geben.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken