VG-Wort Pixel

Eiszeit bei Brie Larson Kein Applaus für Casey Affleck - und DAS ist der traurige Grund

Brie Larson, Casey Affleck
Brie Larson, Casey Affleck
© Getty Images
Diese unterkühlte Oscar-Übergabe wird wohl in die Geschichte eingehen - Schauspielerin Brie Larson überreichte ihrem Kollegen Casey Affleck die Trophäe - und die Welt diskutiert darüber

Er gehörte zu den großen Gewinnern des Abends: Casey Affleck, 41, wurde bei der diesjährigen Oscar-Verleihung als bester Hauptdarsteller für seine Darbietung in "Manchester by the Sea" ausgezeichnet. Seine Verkörperung des gebrochenen Hausmeisters ist definitiv eine Glanzleistung und die Ehrung durchaus verdient, doch gönnt nicht jeder dem Kinostar den Sieg - aus traurigem Anlass. 

Brie Larson: Kein Applaus für Casey Affleck

Denn eine traurige Vorgeschichte sorgt dafür, dass der Oscar-Sieg von Casey Affleck einen bitteren Beigeschmack hat - und darüber diskutiert momentan die ganze Welt. Schauspielerin Brie Larson, 27, hatte die Ehre, dem Leinwandstar die begehrte Trophäe zu überreichen, doch konnte sich die Darstellerin kaum mit ihrem Kollegen freuen. Im Gegenteil: Brie hat Casey eher gequält den Award überreicht, umarmte ihn nur flüchtig und klatschte auch nicht - im Gegensatz zu vielen Stars im Publikum - für den Gewinner. 

Böse Vorwürfe gegen Affleck

Aus gutem Grund: Casey Affleck wird vorgeworfen, zwei Frauen fast täglich sexuell belästigt zu haben. Der kleine Bruder von Kinostar Ben Affleck, 44,  soll laut amerikanischen Medienberichten während der Dreharbeiten zum Film "I'm still here" ständig über die Größe seines Penisses gesprochen haben. Darüber hinaus soll er seinen Assistenten dazu gedrängt haben, seinen Penis vor den Frauen zu zeigen. Vorwürfe, die schockieren. Die beiden Frauen reichten damals Klage ein, doch zu einem Prozess kam es nie, da sich beide Parteien außergerichtlich einigen konnten. Bis heute bekundet Casey Affleck seine Unschuld. Doch können nicht alle die bitterbösen Vorwürfe und die schockierende Geschichte vergessen. Brie Larson ist nur eine davon. 

Constance Wu ist geschockt

Denn die Oscar-Nominierung von Casey Affleck schockierte zum Beispiel Schauspielerin Constance Wu sehr. Sie wirft Affleck vor, Frauen sexuell zu belästigen. Kurz nachdem die Nominierten bekanntgegeben wurden, twitterte sie daher auch eine emotionale Nachricht an die Academy. 

"Glückwunsch, dass ihr nicht aus der Vergangenheit gelernt habt! Glückwunsch, dass ihr die Misshandlung von Frauen in Hollywood hinter den Kulissen auch noch bestärkt!"

Stellungnahme von Casey Affleck

Auch der Hollywoodstar äußerte sich bereits öffentlich zu dem Vorfall."Die Sache wurde zur Zufriedenheit aller beigelegt. Ich war verletzt und bestürzt. Ich bin mir sicher, allen ging es so, aber es ist für mich abgehakt. Es war eine unglückliche Situation, vor allem für unschuldige Familienmitglieder", erklärte Casey Affleck gegenüber der "New York Times".

Die Gewinner der Oscars

Gala

>> Alles rund um die Oscars 2017


Mehr zum Thema


Gala entdecken