Oscar Pistorius: Schweigen gebrochen

Oscar Pistorius brach am ersten Todestag seiner Freundin Reeva Steenkamp sein monatelanges Schweigen und äußerte sich zu dem tragischen Vorfall im vergangenen Jahr

Für Oscar Pistorius wird der Valentinstag nie mehr an Rosensträuße und Pralinen erinnern. Der 14. Februar ist der Todestag seiner Freundin Reeva Steenkamp, die im vergangenen Jahr an den Schüssen starb, die Pistorius abfeuerte. Nach monatelangem Schweigen äußerte sich der Sportler heute auf seiner Website zu dem tragischen Vorfall und beteuert weiterhin seine Unschuld.

Laut eigener Aussage fällt es Pistorius schwer, seine "Gefühle in angemessene Worte zu fassen" und dennoch bemüht er sich auf seiner Internetseite um ein paar Sätze über das "entsetzliche Unglück", wie er sein damaliges Handeln beschreibt: "Der Schmerz und die Traurigkeit - insbesondere für Reevas Eltern, Familie und Freunde, erfüllen mich mit tiefer Trauer. Der Verlust von Reeva und all die traumatischen Ereignisse dieses Tages, werde ich für den Rest meines Lebens in mir tragen", bekundet der südafrikanische Paralympics-Star. Offenbar weicht er nicht von seiner Aussage ab, dass er nicht absichtlich auf seine Freundin geschossen habe, sondern hinter der geschlossenen Badezimmertür einen Einbrecher vermutet habe.

Sarah Lombardi

Das hält sie von Pietro & "Love Island"-Melissa

Sarah Lombardi
Pietro Lombardi ist in "Love Island"-Kandidatin Melissa verliebt, doch was sagt eigentlich seine erste große Liebe Sarah Lombardi zu der neuen Flamme ihres Ex-Mannes?

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Oscar Pistorius: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Oscar Pistorius: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Oscar Pistorius: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Auch Reevas Eltern äußerten sich unlängst zu der Angelegenheit und dankten anlässlich des bevorstehenden Todestages "Familie, Freunden, den Menschen aus Südafrika und der ganzen Welt für ihr Mitgefühl", wie "washingtonpost.com" mitteilte. Den Berichten zufolge will die Familie zu Ehren der verstorbenen Tochter ein ihr wichtiges Anliegen umsetzen und eine Stiftung ins Leben rufen, die Frauen im Kampf gegen häusliche Gewalt unterstützen soll. Auch Freunde des Models äußerten sich am Valentinstag öffentlich und gedachten der Verstorbenen: "Sie hätte gewollt, dass wir uns an sie erinnern und an diesem Tag mit Liebe erfüllt sind", schrieb eine Freundin auf ihrer Facebook-Seite und fand aufmunternde Worte: "Lasst uns daran denken, wie sehr sie die Liebe liebte, unseren Tag mit Rosen besetzen und uns ihr umwerfendes Lächeln in Erinnerung rufen."

Am 3. März beginnt der Mordprozess gegen Pistorius, der im vergangenen Jahr auf Kaution entlassen wurde. Reevas Mutter wird an der Verhandlung teilnehmen, um endlich "abschließen" zu können, wie "washingtonpost.com" sie zitierte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche