Oscar Pistorius: Er muss im Gefängnis bleiben

Nach zehn Monaten hätte Oscar Pistorius in wenigen Tagen aus dem Knast entlassen und seinen Hausarrest antreten sollen. Jetzt kommt er aber wohl doch nicht frei

Update

Oscar Pistorius wird doch nicht - wie zuerst geplant - am Freitag (30. August) vom Gefängnis in den Hausarrest überführt. Der Fall wird jetzt neu geprüft, nachdem Justizminister Michael Masutha erklärt hatte, dass die Entscheidung einer vorzeitigen Haftentlassung "verfrüht" gefällt worden sei. Die Entscheidung verstoße gegen das südafrikanische Strafrecht, so Masutha. Demnach muss mindestens ein Sechstel der Strafe verbüßt worden sein, bevor der Betroffene frühzeitig aus der Haft entlassen werden darf. Im Fall von Pistorius wäre das zwar besagter Freitag gewesen, jedoch hätte die Entscheidung dafür erst nach diesem Tag getroffen werden dürfen. Wann mit einem Ergebnis der Beratungen gerechnet werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt.

Elton John

Der Musiker schmeißt seine Reisetasche aus dem Flugzeug

Elton John
Elton John nimmt so schnell keiner etwas übel. Vor allem seine Mitarbeiter nehmen seine Diva-Momente mit Humor.
©Gala

Nach nur zehn Monaten Haft wird Oscar Pistorius Ende dieser Woche aus dem Gefängnis Kgosi Mampuru II in Pretoria/ Südafrika entlassen. Der beinamputierte Ex-Sprintstar wurde wegen Todschlags zu fünf Jahren Haft verurteilt, nachdem er 2013 seine damalige Freundin, Model Reeva Steenkamp († 29), erschossen hatte.

Luxusvilla statt Knast-Zelle

Wohnen

Bei den Stars zu Hause

Vor 20 Jahren kaufte Guido Maria Kretschmer diese Finca, keine halbe Stunde von Palma de Mallorca entfernt. Er und sein Frank feierten hier viele Feste mit prominenten Gästen. Hollywood-Star Goldie Hawn liebte vor allem den Pool.
An der Eingangstür präsentiert Guido sein Lieblingsmöbel. Auf diesem Stuhl lernte er als Kind schreiben.
Räume und Terrassen sind lichtdurchflutet, helle Vorhänge spenden Schatten.
Im Wohnzimmer arrangierte Guido liebevoll Fotos von Familie und Freunden.

155

Die verbleibenden vier Haftjahre wird der 28-Jährige jedoch nicht in einer kargen Gefängniszelle verbringen müssen. Vielmehr wird er den Hausarrest in einer 27-Zimmer großen Villa samt Pool und Privatkino absitzen. Das Luxus-Anwesen gehört Oscars Onkel Anrnold und liegt in Pretoria. Das Haus verlassen darf Pistorius allerdings nur, um zu arbeiten oder um zur Kirche zu gehen. Besuch ist nach vorheriger Anmeldun gauch gestattet.

Im November verhandelt das Berufungsgericht, ob das Verfahren um Oscar Pistorius neu aufgerollt werden muss. Dann wird sich wohl auch entscheiden, wie lange sein Luxus-Hausarrest noch andauert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche